Start > Polizeimeldungen-Garbsen > Mehrfaches Fahren unter Alkohol- und Betäubungsmitteleinfluss in Garbsen
(Foto: Themenfoto)
Polizeimeldungen-Garbsen

Mehrfaches Fahren unter Alkohol- und Betäubungsmitteleinfluss in Garbsen

Alkoholisierter Fahranfänger verursacht Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden

Garbsen – Am 31.08.2019, gegen 03.50 Uhr, befuhr ein 18-jähriger Garbsener mit einem schwarzen Mercedes Geländewagen die Danziger Straße in Garbsen OT Berenbostel.

In Höhe der Haus-Nr. 20 stieß er, ohne ersichtlichen Grund, gegen einen geparkten Dacia Sandero. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von ca. 14500,-€.

Bei der Unfallaufnahme wurde bei dem 18-jährigen Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab eine Atemalkoholkonzentration von 0,7 Promille.

Bei dem Fahrer wurde in der Dienststelle eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein beschlagnahmt. Außerdem wurde gegen ihn eine Strafanzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung gefertigt. Das nicht mehr fahrbereite Fahrzeug wurde durch einen Abschleppdienst geborgen.

Trunkenheitsfahrt

Berenbostel Am 30.08.2019, gegen 21.42 Uhr, befuhr die Funkstreifenwagenbesatzung die Bremer Straße. In Höhe Haus Nr.63 kontrollierten sie einen silbernen Audi A6. Die Fahrerin, eine 36-jährige Mindenerin, stand deutlich unter Alkoholeinfluss.

Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Atemalkoholwert von 1,66 Promille. Die Fahrerin wurde zur Dienststelle gebeten und eine Blutentnahme durchgeführt. Außerdem wurde der Führerschein sichergestellt. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wurde die Frau entlassen.

Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten und hohem Sachschaden

Am 30.08.2019, gegen 18.36 Uhr, kam es an der Kreuzung Alte Ricklinger Straße / Kochslandweg / Gutenbergstraße zu einem Verkehrsunfall.

Ein 41-jähriger Hannoveraner, Fahrer eines silbernen Ford Kuga, wollte die Kreuzung vom Kochslandweg in Rtg. Gutenbergstraße geradeaus passieren.

Gleichzeitig befuhr die 23-jährige Garbsenerin mit ihrem schwarzen Mercedes GLC die Gutenbergstraße und wollte nach links in die Alte Ricklinger Straße abbiegen.

Für ihre Fahrtrichtung signalisierte ein grüner Pfeil, dass sie die Kreuzung überqueren kann. In diesem Moment krachte der 41-jährige Fahrer des Ford in das Heck des Mercedes. Durch die Wucht des Aufpralls überschlug sich der Mercedes.

Beide Beteiligten verletzten sich leicht und wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt ca. 55000,-€. Beide Fahrzeuge wurden durch einen herbeigerufenen Abschleppdienst geborgen, da sie nicht mehr fahrbereit waren.

Fahren unter Betäubungsmitteln

Am 30.08.2019, gegen 19.30 Uhr, befuhr ein 29-jähriger Hamelner mit seinem VW Polo die Gutenbergstraße in Garbsen. Bei einer Verkehrskontrolle ergab sich der Verdacht, dass der Fahrer unter Beeinflussung von Betäubungsmitteln steht.

Ein freiwillig durchgeführter Urintest bestätigte den Verdacht auf Einnahme von Cannabisprodukten. Daraufhin wurde in der Dienststelle eine Blutprobe entnommen und ein Strafverfahren und ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

GCN/kk

Teilen Sie diesen Beitrag: