Start > Aktuelles > Im Jupiterhof brannte ein Baum, Anwohner löschen brennende Hecke in Garbsen-Mitte
Themenfoto Feuerwehr Garbsen/GCN
Aktuelles

Im Jupiterhof brannte ein Baum, Anwohner löschen brennende Hecke in Garbsen-Mitte

Garbsen – Am Samstagmorgen gegen 6 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Garbsen zu einer brennenden Hecke im Dornröschenweg in Garbsen-Mitte gerufen. Anwohner konnten mit einem Gartenschlauch das Feuer, das die Hecke auf ca. 15 Metern erfasst hatte, ablöschen und eine weitere Ausdehnung des Brandes auf ein Gartenhaus und weitere Teile der Hecke verhindern.

Die ehrenamtlichen Einsatzkräfte rückten mit einem Tanklöschfahrzeug aus und führten noch umfangreiche Nachlöscharbeiten durch. Mit einer Wärmebildkamera wurde die Brandstelle auf Brand- und Glutnester kontrolliert. Nach etwa 30 Minuten konnte die Feuerwehr den Einsatz beenden.

Zu Brandursache und Schadenhöhe kann von der Feuerwehr keine Aussage getroffen werden. Die Polizei nahm die weiteren Ermittlungen auf. Bereits um 0.30 Uhr hatte im Jupiterhof im Stadtteil Auf der Horst ein Baum gebrannt. Auch diesen Brand konnte die Besatzung eines Tanklöschfahrzeuges der Ortsfeuerwehr Garbsen schnell unter
Kontrolle bringen.

GCN/bs

Teilen Sie diesen Beitrag: