Start > Polizeimeldungen-Garbsen > Auf der Horst: Rauchmelder macht auf Brand in Küche aufmerksam
Themenfoto Feuerwehr Garbsen/GCN
Polizeimeldungen-Garbsen

Auf der Horst: Rauchmelder macht auf Brand in Küche aufmerksam

Garbsen – Am Samstagmorgen gegen 6 Uhr hörten Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Straße Auf der Horst den Alarmton eines Rauchmelders und riefen die Feuerwehr.
Die alarmierte Ortsfeuerwehr Garbsen rückte mit mehreren Fahrzeugen zum Einsatzort aus.

Auch Polizei und Rettungsdienst fuhren mit einem Streifenwagen und einem Rettungswagen in den Stadtteil Auf der Horst. Aus einer Wohnung im ersten Obergeschoß war der Alarm des Rauchmelders zu hören. Da auf Klingeln und Klopfen niemand öffnete, verschafften sich die Einsatzkräfte gewaltsam Zugang zur Wohnung. Nach Öffnen der Tür war eine Rauchentwicklung feststellbar.

Ein Trupp unter Atemschutz drang in die Wohnung ein und konnte einen Bewohner nach draußen begleiten. Der Rettungsdienst behandelte ihn mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung.
In der Küche der Wohnung war aus unbekannter Ursache ein Müllbeutel in Brand geraten, der mit wenig Wasser anschließend schnell gelöscht werden konnte. Danach wurde die Wohnung belüftet.
Die Polizei nahm die weiteren Ermittlungen zur Brandursache auf. Der Bewohner konnte nach Betreuung durch den Rettungsdienst wieder in seine Wohnung zurückkehren.
Der Einsatz für die Ortsfeuerwehr Garbsen war gegen 7 Uhr beendet.

GCN/bs

Teilen Sie diesen Beitrag: