Start > Aktuelles > Zwei neue Notfallsanitäter beginnen Ausbildung
Claire Mundt und Christoph Sewerin sind die neuen Auszubildenden an der Rettungswache Garbsen (Foto: Johanniter Unfall-Hilfe e.V)
Aktuelles

Zwei neue Notfallsanitäter beginnen Ausbildung

Nachwuchs hält Einzug in die Rettungswache Garbsen

Garbsen – Im August diesen Jahres begann bei den Johannitern an der Rettungswache Garbsen nun schon die fünfte Generation mit der Ausbildung für den Beruf des Notfallsanitäters.

Die Garbsener Rettungswache freut sich, mit Claire Mundt und Christoph Sewerin zwei neue Kollegen in ihren Reihen begrüßen zu dürfen.

Nachdem sie sich Anfang des Jahres erfolgreich gegen etliche Mitbewerber für die Ausbildung durchsetzt hatten, gab es den ersten Tagen genügend Zeit, die neuen Kollegen kennenzulernen und einen Einblick in die Strukturen bei den Johannitern in der Region Hannover zu bekommen.

Gemeinsam mit den beiden Auszubildenden aus Garbsen starten dieses Jahr ebenfalls jeweils zwei Azubis an den Rettungswachen der Johanniter in Wunstorf und Langenhagen in die Notfallsanitäterausbildung.

 Seit Beginn der Notfallsanitäterausbildung im Jahr 2015 schlossen in Garbsen alle Ausbildungsjahrgänge erfolgreich ihre Ausbildung ab und wurden im Anschluss direkt in ein Arbeitsverhältnis übernommen.

„Die einwohnerreichste Stadt in der Region Hannover bietet den Auszubildenden mit seinem vielfältigen Einsatzgebiet und dem hohen Einsatzaufkommen ein breites Spektrum und damit eine tolle Vorbereitung für die Ausbildung“, stellt Praxisanleiter Philipp Petzold fest.

Auch aus diesem Grund freuen sich neben ihm die weiteren Praxisanleiter Holger Bornemann und Matthias Riemann darauf, die beiden in ihren drei Jahren Berufsausbildung begleiten zu dürfen.

GCN/kk

Teilen Sie diesen Beitrag: