Start > Mach mit! > Veranstaltungen-Garbsen > Kultour: Musik ohne Grenzen vor idyllischer Kulisse
Hannover, 26.08.2017: Die Show Relight your Fire der Music Unlimited Big Band in der Marie-Curie-Grundschule in Empelde (Foto: Michael Wallmüller)
Veranstaltungen-Garbsen

Kultour: Musik ohne Grenzen vor idyllischer Kulisse

Kultour bietet kulturelle Höhepunkte an sechs Orten in Garbsen

Garbsen – Die vierte Auflage der Kultour verspricht am Sonntag, 18. August, wieder kulturellen Hochgenuss. Zwischen 12 und 18 Uhr erwarten die Besucher an sechs Standorten insgesamt elf lokale und internationale Künstler.

Zu jeder vollen Stunde gibt es dreißigminütige Auftritte von Kleinkunst über Swing, Blues und Pop bis hin zu Comedy und Artistik. Anspruchsvolle Ausstellungen und ausgewählte kulinarische Köstlichkeiten ergänzen das Programm.

Zwischen den Auftritten bleibt ausreichend Zeit, um den Veranstaltungsort gemütlich mit dem Fahrrad oder Auto zu wechseln. Alle Programmpunkte sind für die Besucher kostenlos.

Musikbegeisterte kommen bei Meißner Gartengestaltung an der Frielinger Straße 51 in Horst auf ihre Kosten. Ab 12 Uhr spielt zu jeder vollen Stunde die 24-köpfige Music Unlimited Big Band unter der Leitung von René Geller.

Pop, Motown, Soul, Funk und Disco sind im Repertoire, starke Sängerinnen und Sänger und Solisten garantieren höchsten Musikgenuss. Erleben können die Besucher die Auftritte vor der idyllischen Kulisse mit 13 Schaugärten auf über 15.000 Quadratmetern.

Die Künstlerin Brigitte Behrens stellt farbstarke abstrakte Acryl- und Ölpastelle aus, die sie mit der Methode Acrylic Pouring erschaffen hat. Dazu genießen die Besucher türkische Spezialitäten, Kaffee und Kuchen.

Ein nicht weniger ansprechender Veranstaltungsort ist der denkmalgeschützte Bioland-Hof der Familie Wieding an der Frielinger Straße 6 in Horst. Dort gibt es viel zu lachen: Um 12, 13 und 14 Uhr bietet der vielfach ausgezeichnete Kabarettist Frank Fischer nützliche Tipps fürs Leben.

Um 15, 16 und 17 Uhr übernimmt dann eine der herausragenden Bluegrass-Formationen Europas: Die Looping Brothers spielen amerikanische Musik mit feinjustiertem dreifachem Harmoniegesang und einer Portion westfälischem Humor.

In den Pausen laden Ausstellungen zum Betrachten ein: Caleb Munemo präsentiert Shona-Skulpturen aus Halbedelsteinen. Die Figuren sind nach der Hauptbevölkerungsgruppe Zimbabwes benannt.

Evelyn Sudmann zeigt vielseitige Keramik für den Garten. Zu dem Programm reicht Familie Wieding Mini-Bratkartoffeln mit Kräuterquark und Salat, Kaffee und Kuchen.

Wer sich kompetent durch die Kultour führen lassen möchte, kann sich einer Radtour des ADFC anschließen. Sie startet um 11 Uhr am Kastanienplatz in Altgarbsen. Jeweils im Stundenrhythmus radelt die Gruppe zu einem neuen Schauplatz.

Gefahren werden insgesamt 30 Kilometer in gemütlicher Geschwindigkeit. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Weitere Informationen zu allen Veranstaltungsorten finden Interessierte in dem ausführlichen Veranstaltungsheft. Es liegt bei den Gastgebern und im Kulturbüro der Stadt Garbsen aus. Auf www.garbsen.de/kultour ist es online abrufbar.

GCN/kk

Teilen Sie diesen Beitrag: