Start > Mach mit! > Veranstaltungen-Garbsen > Kellerbühne Garbsen spielt in diesem Jahr Komödie „Die Maus“ …
(Foto: Kellerbühne Garbsen)
Veranstaltungen-Garbsen

Kellerbühne Garbsen spielt in diesem Jahr Komödie „Die Maus“ …

Garbsen – Die Proben der Kellerbühne sind in vollem Gange, acht Schauspielerinnern und Schauspieler bereiten sich auf das neue Stück „Die Maus“ vor.

Und wie schon im letzten Jahr unterstützen sich die Garbsener Theatergruppen gegenseitig – mit von der Partie sind auch Schauspielerinnen und Schauspieler der Komödie Berenbostel, vom Theaterclub Garbsen und von der Waldbühne Otternhagen.

Gemeinsam wird unter der Regie von Beate Carmona und Stefanie Kropp etwas Leichtes und Humorvolles auf die Bühne gebracht. In ihrer Farce „Die Maus“ entführen uns Philip King und Falkland L. Cary in das Büroleben der 60er Jahre.

Frei von Smartphones, Tablets und PCs regieren hier noch das gute, alte Telefon, die Briefpost und Kreditorenbelege. In der Chunkibix GmbH herrschen eine unausgesprochene Hierarchie und feste Moralvorstellungen, Freizügigkeit ist verpönt. Über allem wacht Firmenchefin Lady Chesapeake.

Einzig die kesse Fiona aus dem Schreibbüro und Lehrling Harold nehmen es mit der Moral nicht ganz so genau. Die Abteilung „Einkauf“ hört auf die Befehle des Büroleiters Mr. Price-Hargrâve, angehimmelter Held seiner altjüngferlichen Sekretärin Miss Spencer.

Hier wird fleißig nach oben gebuckelt und nach unten getreten. Doch plötzlich wird der unscheinbare, von den Frauen nicht beachtete Büroangestellte Mr. Bloome von Doris, der Nichte seiner Kollegin, als der Wüstling wiedererkannt, der sie nachts verfolgt hat.

Unter Verdacht wird der vermeintliche Sex-Unhold mit Doppelleben bei einem Betriebsfest plötzlich nicht nur interessant für Abteilungsleiterin Penelope Molesworth-Crow, sondern für alle Damen seiner Umgebung und gefährlich für seinen Büroleiter.

So nimmt die Farce mit viel Situationskomik ihren Lauf und am Ende hat Mr. Bloome dazugelernt. Der Vorverkauf startet am 2. September an den Vorverkaufsstellen: Katholische Pfarrämter Garbsen, Kulturbüro Garbsen, Stein Unterhaltungselektronik und Optiker Schade.

Vorstellungen gibt es jeweils samstags am 9. und 16.11. um 19.30 Uhr sowie sonntags am 10. und 17.11. um 17.00 Uhr in der Aula des Schulzentrum I am Planetenring.

GCN/kk

Teilen Sie diesen Beitrag: