Start > Mach mit! > Leserbriefe-Garbsen > Hannoversche Volksbank: Garbsener Leserin ärgert sich über drastische Gebührenerhöhung
Themenfoto
Leserbriefe-Garbsen

Hannoversche Volksbank: Garbsener Leserin ärgert sich über drastische Gebührenerhöhung

Garbsen – Heute erreichte uns ein Leserbrief einer Garbsener Bürgerin, die sich sehr über die drastischen Gebührenerhöhungen der Hannoverschen Volksbank ärgert.

Frau Heidi S. aus Garbsen hat in der vergangenen Woche einen Brief von Ihrer Bank erhalten, in dem ihr mitgeteilt wird, dass sich die Leistungen der hannoverschen Volksbank in Garbsen ab 01. Oktober 2019 verändern, bzw. die Kontoführungsgebühren und einzelne Gebühren von Leistungen drastisch erhöht werden sollen.

Vor allem ältere Menschen nutzen kein Online-Banking, für die wird es richtig teuer. Die einzelnen Erhöhungen hier im Überblick:

Die Kontoführungsgebühr wird um einen 1,00 €, von 3.50 €  auf 4,50 € angehoben

Bargeldauszahlung am Automaten wird von 0,15 € auf 0,30 € erhöht

Bargeld-Einzahlung- und Auszahlung am Schalter wird von 0,50 € auf 1,50 € erhöht

Scheckeinreichung/Belastung von 0,50 € auf 1,00 €

Überweisung beleghaft von 0,50€ auf 1,00€

Überweisung am Schalter von 1.00€ auf 2,00€

Überweisung am SB-Terminal von 0,15€ auf 0,50 €

Diese Preiserhöhungen haben es lt. Heidi ganz schön in sich. „Teilweise hat die Hannoversche Volksbank die Gebühren um 50% angehoben, das erscheint mir schon recht heftig. Ich werde mir auf jeden Fall überlegen die Bank zu wechseln“, so Heidi zu GCN.

GCN/ar

 

 

 

Teilen Sie diesen Beitrag: