Start > Polizeimeldungen-Garbsen > Zwei Unbekannte berauben 42-Jährige – die Polizei sucht Zeugen
In der Nähe des Aldi Marktes wurde die Frau überfallen/gcn
Polizeimeldungen-Garbsen

Zwei Unbekannte berauben 42-Jährige – die Polizei sucht Zeugen

Garbsen-Osterwald. Eine 42 Jahre alte Frau ist am Sonntag (02.06.2019) auf einem Feldweg in Osterwald (Garbsen) von zwei unbekannten Männern angegriffen und beraubt worden. Anschließend haben die Täter mithilfe eines bei ihr erbeuteten Schlüssels weitere Wertgegenstände aus ihrer Wohnung gestohlen. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Die Frau war auf einem Feldweg in der Nähe der Straße Auterweg unterwegs gewesen, um Fotos zu machen. Gegen 18:20 Uhr bemerkte sie, wie sich ihr ein Auto näherte, kurz darauf schlug ein unbekannter Mann sie nieder. Sein Komplize attackierte die Frau mit einem Messer, verletzte sie leicht und raubte dann ihre Kamera sowie den Schlüssel zu ihrer Wohnung. Anschließend stiegen die Männer in einen Peugeot Kleinwagen mit auswärtigem Kennzeichen und flüchteten in unbekannte Richtung.

Nähe Auterweg fand der Überfall statt /gcn

Die Frau rief zunächst einen Bekannten zu Hilfe, dieser alarmierte schließlich die Polizei. Obwohl die Beamten sofort eine Fahndung einleiteten, gelang den Tätern die Flucht. Die 42-Jährige wurde leicht verletzt und ambulant in einem Krankenhaus behandelt. Als die Ermittler von dem geraubten Wohnungsschlüssel erfuhren, überprüften sie die Wohnung und stellten fest, dass sich die Räuber dort Zutritt verschafft und unter anderem Geld sowie Fotozubehör entwendet hatten.

Die Polizei ermittelt nun wegen schweren Raubes und erbittet Zeugenhinweise. Die Männer haben ein osteuropäisches Aussehen und sind zwischen 1,75 und 1,85 Meter groß. Während der Tat trugen sie jeweils einen Kapuzenpullover mit Tarnmuster, beide hatten die Kapuzen über den Kopf gezogen. Der Kleinere der beiden hat eine dunkle Augenfarbe mit auffällig großen Pupillen. Wer Hinweise zu den beiden Unbekannten geben kann oder im Bereich Auterweg verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 0511 109- 5555 zu melden.

GCN/bis

Teilen Sie diesen Beitrag: