Start > Aktuelles > Polnische Schüler besuchen Garbsen
Die Besucher aus Garbsens Partnerstadt machen bei der Feuerwehr ungewöhnliche Erfahrungen in luftiger Höhe (Foto: Stadt Garbsen)
Aktuelles

Polnische Schüler besuchen Garbsen

Garbsen – Eine Gruppe polnischer Schüler aus Garbsens Partnerstadt Wrzesnia hat anlässlich der Umwelttage Garbsen besucht und dabei nicht nur erfahren, dass Bienen intelligent sind, sondern auch, wie gut die Garbsener Feuerwehr ausgestattet ist.

Der stellvertretenden Bürgermeister Darius Pilarski,  Meino Heuer, Betriebsleiter der Servicebetriebe, und Jil Jakobi vom Stadtmarketing besuchten mit der Gruppe unter anderem auch den Barfußpfad auf dem Gelände der Servicebetriebe am Planetenring.

Der Barfußpfad sensibilisiert dafür, die Natur bewusst wahrzunehmen. Wer ohne Schuhe über unterschiedliche Untergründe läuft, erfährt unter anderem, das Moos sich sehr angenehm und Holz sich eher warm anfühlt.

Nach einer Besichtigung von Werkstatt und Büros auf dem Gelände der Servicebetriebe ging es weiter zur Feuerwache 1. Dort erläuterte Ortsbrandmeister Thomas Cremer, wie schnell die Feuerwehrleute einsatzbereit sind und zeigte die vielseitigen Hilfsmittel der Feuerwehr.

Besonders spannend für die polnischen Schüler und mit den Handys in vielen Bildern festgehalten waren das Fahren mit der Drehleiter und das Probesitzen im Einsatzwagen.

Zum Abschluss erläuterte Imker Christof Wenzel, der die Stadt bei den Umwelttagen unterstützt hat, wie Bienen kommunizieren und gewährte sogar einen Einblick in einen Bienenstock. Mit nach Hause nehmen konnten die Kinder am Ende Honig, den sie sich selbst in Gläser abfüllen durften.

Auf dem Besuchsprogramm der Polen stehen in den nächsten Tagen noch weitere Ziele in Garbsen und Hannover.

GCN/kk

Teilen Sie diesen Beitrag: