Start > Polizeimeldungen-Garbsen > Garbsen: Diverse Straftaten am Wochenende
(Foto: Themenfoto)
Polizeimeldungen-Garbsen

Garbsen: Diverse Straftaten am Wochenende

Einbruchdiebstahl aus Einfamilienhaus
Garbsen – Mindestens ein bislang unbekannter Täter verschaffte sich während der Abwesenheit der Bewohner Zutritt zu einem Einfamilienhaus im Speckmannsweg, indem er ein Fenster aufhebelte.

Anschließend wurde das Haus nach Wertgegenständen durchsucht. Die Tat ereignete sich am Freitag, 10.05.19 in der Zeit zwischen 10:30 Uhr und 13:30 Uhr. Zur Schadenshöhe und zu möglichem Diebesgut können zurzeit keine Angaben gemacht werden.

Einbruchdiebstahl aus Supermarkt
Zu einem weiteren Einbruch kam es am Samstag, 11.05.19 um ca. 04:00 Uhr. Vermutlich zwei bislang unbekannte Täter hebelten zunächst ein Fenster eines Supermarktes an der Hannoverschen Straße neben dem Stadion auf.

Im Innern des Supermarktes wurde dann versucht, mittels eines Gullydeckels eine Scheibe einzuwerfen. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde jedoch nichts entwendet.

Pkw-Diebstahl
Am 10.05.19, gegen 21:50 Uhr, stellte ein Mann aus Hannover fest, dass sein Pkw
offensichtlich gestohlen wurde.

Bei dem Pkw handelt es sich um einen 22 Jahre alten, grauen VW Passat, der nicht zugelassen ist und an dem sich somit zum Tatzeitpunkt keine Kennzeichen befanden.

Der Pkw stand am Donnerstag, 09.05.19, um 10 Uhr noch am Fahrbahnrand in der Siemensstraße in Höhe der Hausnummer 31, da das Fahrzeug in einer in der Nähe befindlichen Werkstatt repariert werden sollte.

Am 10.05.19, gegen 21:50 Uhr, stellte der Geschädigte fest, dass sein Fahrzeug verschwunden war.
In allen drei Fällen werden Zeugen, denen verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind, gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Garbsen unter Tel. 05131-7014515 zu melden.

Trunkenheit im Verkehr
Am 11.05.19, gegen 02:20 Uhr, kontrollierte eine Funkstreifenbesatzung den Führer eines Pkw im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle.

Während der Kontrolle fiel den Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des Fahrzeugführers auf, so dass ein Atemalkoholtest durchgeführt wurde – das Ergebnis: 1,10 Promille.

Der 59-jährige Garbsener wurde daraufhin zur Polizeidienststelle verbracht, wo ihm durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein beschlagnahmt wurde. Es wurde ein Strafverfahren
wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

GCN/kk

Teilen Sie diesen Beitrag: