Start > Aktuelles > Bürgerstiftung unterstützt NEULAND
Spende an NEULAND (Foto: Bürgerstiftung Garbsen)
Aktuelles

Bürgerstiftung unterstützt NEULAND

Garbsen – Die Bürgerstiftung Garbsen übergibt auf Anregung von Gudrun Roggenkamp, Vorstands-mitglied des Vereine „ Leselust Garbsen eV“ dem ökumenischen Projekt NEULAND Bücher im Werte von 200,00 €.

Die Stiftung hatte erfahren, dass Kinder und Jugendliche, die von „Neuland“ betreut werden, nur noch wenige Bücher vorfinden und der Bestand aufgefüllt werden müsste.

„Diesen Zustand wollen wir ändern“ erklärte Anita Baesmann von der Stiftung und stellte einen Betrag vo 200,00 € für die Anschaffung von Büchern zur Verfügung.

Sie betonte, dass diese Spende aus eingegangenen Beträgen anlässlich der Trauerfeier von Werner Baesmann, der der sozialen Arbeit von Neuland zu seinen Lebzeiten große Anerkennung entgegengebracht hatte, ermöglicht werden konnte.

Gudrun Roggenkamp vom Verein Leselust betonte, dass es sehr gut ist, dass die Kinder und Jugendliche selbst nach Büchern nachfragen und die Unterstützung durch diese Spende dankbar angenommen wird.

Sie hatte gemeinsam mit dem Team und der Leiterin von Neuland, Kathrin Osterwald eine Wunschliste mit den über 20 teilnehmenden Kindern erstellt.

„Diese erfreuliche Arbeit, insbesondere mit den Kindern und Jugendlichen, die die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Sozialprojekts Neuland schon über Jahre leisten, bedarf großer Anerkennung, den wir mit dieser Spende würdigen wollen“, erklärte Wolfgang Galler, Vorsitzender des Stiftungsrates.

Er fügte hinzu: „ Lesen bildet und eröffnet neue Horizonte, manche Kinder betreten damit im wahrsten Sinne des Wortes Neuland und lesen trägt zur Entspannung bei. Ebenso bereichert es die Freizeitgestaltung und ist eine ausgleichende Ergänzung von Spiel und Bewegung.“

Die Bürgerstiftung, so Galler, wird die heute sehr gelungene Kooperation mit dem Verein Leselust gerne auch mit anderen Projekten fortführen.

Kathrin Osterwald vom ökumenischen Projekt NEULAND nimmt die Bücherspende zum Anlass, ein LESECAFE „Ich kann lesen“ in den Räumen von NEULAND zu eröffnen.

Ab 21.Mai 2019 können Kinder zusammen mit Lesehelferinnen und Lesehelfer vom Verein Leselust Garbsen e.V in den neuen Büchern lesen. Das macht Spaß und bildet, erklärte Osterwald.

Die Bürgerstiftung wies darauf hin, dass die Förderung sozialer Projekte für Senioren sowie die Unterstützung von Kinder- und Jugendarbeit hohe Priorität genießt und Spenden aus den Pfandbonkästen und Familienfeiern dazu verwendet werden.

„Wir können weitere Spenden, die auch steuerlich geltend gemacht werden können, für unsere Projekte gut gebrauchen“, erklärte Anita Baesmann.

GCN/kk

Teilen Sie diesen Beitrag: