Start > Mach mit! > Veranstaltungen-Garbsen > KidsSpot: Fünftes Stadtteilprojekt startet in Frielingen
Viele haben schon mitgemacht – Nun ruft die Stadt wieder Kinder auf, am Stadtteilprojekt KidsSpot mitzuwirken. (Foto: kidsspot-garbsen.de)
Veranstaltungen-Garbsen

KidsSpot: Fünftes Stadtteilprojekt startet in Frielingen

Garbsen – Die Stadt Garbsen ruft Kinder auf, am Stadtteilprojekt KidsSpot mitzuwirken. Für den Zeitraum 9. bis 12. April werden 25 Jungen und Mädchen aus Frielingen gesucht, die Lust haben, ihre Spielplätze unter die Lupe zu nehmen, kurze Filmspots zu drehen und den Verkehr zu überprüfen.

Außerdem haben die Teilnehmer in einer Kreativwerkstatt die Möglichkeit, eigene Vorschläge zu den Spielplätzen zu entwerfen und zu präsentieren, am Bauwagen zu spielen und Ideen für ein kinder- und jugendfreundliches Frielingen aufzuschreiben oder zu malen.

Vor zwei Jahren startete das Beteiligungsprojekt der Mobilen Jugendarbeit, in dem Jungen und Mädchen einen Kinder- und Jugendstadtplan erstellen. Auf der Seite www.kidsspot-garbsen.de stellen sie ihre Ergebnisse und Tipps für die untersuchten Stadtteile selbstständig ein.

Bislang wurden die Spielplätze in Osterwald, Altgarbsen, Horst und Meyenfeld untersucht, bewertet und eingestellt.

In dem fünften großen Projekt haben die Kinder aus Frielingen nun die Möglichkeit, ihren Stadtteil näher zu betrachten. Ausgerüstet mit Tablets zum Fotografieren und Erstellen von Videos, werden die Kidsspot-Teams alle acht Spielplätze besuchen und ihre Einschätzung in kleinen Videospots festhalten.

Die Ergebnisse werden ebenfalls auf www.kidsspot-garbsen.de veröffentlicht.

Zusätzlich geht es in diesem Projekt auch um die Verkehrssicherheit für Kinder in Frielingen. Gemeinsam mit der Polizei werden die Kinder die Geschwindigkeit der Autos messen, den Verkehr zählen und Orte aufzeigen, wo sich Kinder sicher oder unsicher im Verkehr bewegen können.

Die Kidsspot-Teams arbeiten täglich von 10.30 bis 14.30 Uhr. Treffpunkt ist auf dem Schulhof der Grundschule Frielingen. Dort wird auch der Bauwagen (das Funmobil) der Mobilen Jugendarbeit stehen und für Spiel und Spaß zum Ausgleich sorgen.

Ihre Modelle, Ergebnisse und Verbesserungsvorschläge für ein kinder- und jugendfreundliches Frielingen stellen die Teilnehmer selbstständig in den Kinder- und Jugendstadtplan ein und werden diese am Freitag, 12. April, um 17 Uhr der Öffentlichkeit in der Sporthalle der Grundschule Frielingen präsentieren. Hierzu sind alle interessierten Frielinger eingeladen.

Das Projekt wird unterstützt durch die Cluster Sozialagentur aus Hildesheim und Smartpage. Die Teilnahme ist kostenlos. Lediglich ein Rucksack mit Verpflegung und eine Regenjacke sind mitzubringen.

Anmelden zu dem Kids-Spot-Projekt können sich Kinder und Jugendliche ab der dritten Klasse und bis 14 Jahren ab dem 20. März bei der Mobilen Jugendarbeit unter Telefon (0 51 31) 70 77 20 und unter (01 63)1 47 73 48. Weitere Informationen gibt es auch auf www.gogarbsen.de im Internet.

GCN/su

Teilen Sie diesen Beitrag: