Start > Dies und Das > Hilfe für Laila! > GCN übernimmt Patenschaft für die kranke Laila und Familie, die Lebensumstände sind katastrophal
Foto: privat
Hilfe für Laila!

GCN übernimmt Patenschaft für die kranke Laila und Familie, die Lebensumstände sind katastrophal

Garbsen – Jessica S. (25 Jahre) aus Garbsen ist alleinerziehend und hat 3 Kinder im Alter von fünf und zwei Jahren sowie die kleine kranke Laila (15 Monate). Laila ist ein Frühchen und wurde im November 2017 mit nur 995 Gramm geboren. Wir berichteten

Laila ist 12 Monate nach ihrer Geburt erst aus dem Krankenhaus nach Hause entlassen worden. Seitdem muss sich das kleine Mädchen immer wieder schweren Operationen unterziehen, eine OP am offenen Herzen hat Laila auch schon hinter sich gebracht. Mama Jessica verbringt mehr Zeit im Krankenhaus bei Ihrem Nesthäkchen, als zu Hause. Vor einigen Tagen hatte Laila wieder eine OP und hat sich zusätzlich leider noch einen Virus eingefangen, der sehr gefährlich werden kann. Deshalb ist ein erneuter Klinikaufenthalt unumgänglich.

Heute Morgen haben wir einen Näh-Paten/in gesucht, weil Laila eine Magen und eine Darmsonde hat, die das Wickeln und umziehen sehr schwer macht. Deshalb muss die Kleidung entsprechend mit Öffnungen versehen werden. Viele Menschen haben sich über unsere Facebook-Seite gemeldet und ihre Hilfe angeboten. Darunter auch Stefanie Sprotte aus Osterwald. Sofort hat Stefanie ihre Hilfe angeboten und die ersten Baby-Sachen werden schon heute bearbeitet. Mama Jessica S. war so überwältigt, dass sie gleich bei uns in der Redaktion in Tränen ausgebrochen ist. „So viele liebe Menschen haben sich gemeldet um Laila zu helfen, ich bin so überwältigt und freue mich so sehr, dass Stefanie Sprotte die Kleidung für Laila umarbeitet“, so Jessica S.

Das erste Kleidungsstück ist bereits fertig. Foto: privat
Stefanie Sprotte aus Osterwald hat sofort mit der Umarbeitung losgelegt. Foto: privat

Mit Stefanie Sprotte hat sich gleich einen richtiger Profi gefunden, denn Mrs. Spratly (wie sich ihre Firma nennt, warum lest Ihr auf der Internetseite) näht ganz professionell Kleidung für Kinder und Erwachsene und vieles mehr. Im Shop auf der Internetseite kann man viele schöne Dinge ganz individuell bestellen und Kontakt aufnehmen.  Natürlich gibt es auch eine Facebook-Seite 

Auch wenn GCN sehr glücklich darüber ist, dass Steffi sofort losgelegt hat um Lailas Kleidung umzuarbeiten, sind die Probleme der Familie tatsächlich zur Zeit weiterhin dramatisch.

Jessica S. und ihre drei Kinder stehen ohne Wohnung da, Vermieter kündigt die Wohnung zum 28.02.2019

Es ist nicht alles glatt gelaufen zwischen dem Vermieter und Jessica. Durch die ständigen Krankenhausaufenthalte von Laila und die Organisation bezüglich der anderen beiden Kinder, sind einige Dinge auf der Strecke geblieben. Natürlich kann Jessica S.bei der Belastung nicht arbeiten gehen und erhält deswegen Geld vom Job-Center. Post hat sie nur überflogen, zu groß die ständige Sorge um die schwerkranke Laila.

Die Miete ist teilweise vom Job-Center nicht voll überwiesen worden und Stromzahlungen ebenso. Als Jessica das Ganze aufgefallen ist, war es schon zu spät. Strom abgestellt – logischerweise kann so Etwas eine Kündigung nach sich ziehen, das ist nun geschehen. Ohne Strom und warmes Wasser kann die Familie nicht in der Wohnung bleiben, daher lebt Jessica zur Zeit mit den Kindern bei ihren Großeltern in Havelse. Zurück in die Wohnung möchte Jessica nicht mehr, denn das Verhältnis zwischen Vermieter und Mieterin ist mehr als zerrüttet, Jessica wünscht sich einen Neuanfang mit einer neuen Wohnung für sich und ihre Kinder.

Das alles zu regeln, dafür hat Jessica einfach nicht die Kraft. Die Sorge um Laila bestimmt seit der Geburt des Frühchens das Leben der jungen Mutter. „Ich habe sicher Fehler gemacht, hätte mich um all die Dinge kümmern müssen, bei den Behörden nachfragen und Unstimmigkeiten aus dem Weg räumen müssen, aber das Wohl meiner Kinder steht an erster Stelle und nimmt mir all meine Kraft“, erzählt uns Jessica S.

Wie diese Unstimmigkeiten zustande gekommen sind, wird GCN gemeinsam mit Jessica S. in den nächsten Tagen und Wochen klären.

GCN übernimmt Patenschaft für Laila und die Familie

Jetzt muss Hilfe her, deswegen übernimmt GCN die Patenschaft für die schwerkranke Laila und ihre Familie. GCN wird sich um dringend notwendige Behördengänge kümmern und mit Rat und Tat zur Seite stehen. Ebenso wird GCN bei der Wohnungssuche helfen und demnächst einen Aufruf starten. Es soll ein Spendenkonto eingerichtet werden, von dem wichtige Anschaffungen für Laila und die Familie getätigt werden können. GCN hat bereits mit mit der Bürgerstiftung Garbsen Kontakt aufgenommen, um hier auch evtl. Hilfe zu erhalten.

„Wir müssen erst einmal eine neue Wohnung für die Familie finden, das steht an erster Stelle“, so die Chefredakteurin von GCN, Bianca Schulze. Danach soll dann nach und nach das Leben der Familie in ruhigere und stressfreie Bahnen gelenkt werden. Jede Woche erzählt GCN in der Kategorie „Hilfe für Laila“ wie es Laila geht und welche Fortschritte gemacht wurden. Die Kleine wird noch viele Operationen über sich ergehen lassen müssen und ob Laila je laufen kann, ist nicht sicher. Möglicherweise wird Laila bald einen Kinder- Rollstuhl benötigen. Die Sorge um Laila wird auch in den nächsten Jahren nicht enden, aber die Lebensumstände sollten sich der Situation anpassen, dafür versuchen wir von GCN zu sorgen.

Wer schon jetzt Ideen hat, einen Vermieter kennt, der evtl. für die Familie eine Wohnung frei hat, oder Hilfe beim Umzug anbieten möchte, kann sich unter der E-Mail Adresse Hilfe-fuer-laila@citynews-online.de

melden. GCN und die Familie ist für jede Hilfe dankbar.

GCN/bs

 

 

 

Teilen Sie diesen Beitrag: