Start > Mach mit! > Veranstaltungen-Garbsen > „Abgelenkt… ist NEBEN der Spur!“ Vortrag in der IGS Garbsen
Themenfoto
Veranstaltungen-Garbsen

„Abgelenkt… ist NEBEN der Spur!“ Vortrag in der IGS Garbsen

Garbsen – Veranstaltungsgrundlage: Basis von „Abgelenkt…“ sind Unfälle aus dem Bereich der Region Hannover, bei denen Ablenkung ursächlich war.

Die Unfälle sind medial aufgearbeitet. Sie werden in ca. 10-minütigen Filmsequenzen wiedergegeben. Innerhalb der Filme kommen Verursacher, Geschädigte, Notfallseelsorger und eingesetzte Rettungskräfte zu Wort. In sehr eindrücklicher und teils beklemmender Weise schildern die Beteiligten ihr Erleben.
Mittlerweile ist das Projekt an vielen Schulen des Inspektionsbereiches umgesetzt worden. Die Resonanz war jeweils äußerst positiv.

Am Freitag, dem 08.02.2019 wird die zweite Veranstaltung für die IGS Garbsen ausgerichtet.
Die Veranstaltung findet in der Zeit von 09.50 bis 11.20 Uhr in der Aula der IGS statt.

Veranstaltungsablauf: Innerhalb einer Veranstaltung werden zwei dieser Unfälle aufgegriffen und vorgestellt. Ziel ist, die an diesen Unfällen Beteiligten nicht nur in den Filmen sondern auch persönlich auf der Bühne zu Wort kommen zu lassen. Bedrückende Atmosphären können die Folge sein. Tiefe Betroffenheit und emotionale Reaktionen bei den Zuschauern sind möglich.
Persönliches Erleben im eigenen Umfeld oder auch nur das Bewusstsein, dass es sich bei den vorgestellten Sachverhalten um reale Geschehnisse handelt, können Reaktionen auslösen, die eine kompetente Betreuung vor Ort erforderlich machen. Diesem Umstand wird durch die Anwesenheit von Notfallseelsorgern und qualifizierten Betreuern Rechnung getragen.
Die Moderation der Veranstaltung erfolgt durch ausgebildete Polizeibeamte, die Film- und Wortbeiträge zusammenführen und mit aktuellen Erkenntnissen zum Phänomen der Ablenkung anreichern.

Veranstaltungsbeschreibung
Ort der Durchführung: -In den Schulen vor Ort
Dauer: -Ca. 75 bis 90 Min.
Zielgruppe: -Kompletter Jahrgang 11 / 12
GCN/polizei/lw

Teilen Sie diesen Beitrag: