Start > Aktuelles > Garbsener Citylauf wird es 2019 nicht geben, GSC sagt die Veranstaltung ab
In diesem Jahr wird es den Garbsener Citylauf leider nicht geben/GCN
AktuellesSport

Garbsener Citylauf wird es 2019 nicht geben, GSC sagt die Veranstaltung ab

Garbsen- Nach dem 10. Garbsener – Citylauf im letzten Jahr wird es in diesem Jahr diese Veranstaltung leider nicht geben. Der GSC sagt den 11. Garbsener Citylauf, der normalerweise am 14. Juni 2019 stattfinden sollte aus organisatorischen Gründen ab.

GCN hat mit dem 2. Vorsitzenden des GSC Jörg-Michael Speier gesprochen und dabei erfahren, dass auch der GSC, wie viele andere Vereine auch, große Probleme hat ehrenamtliche Mitglieder zu finden, die solche großen Events planen. Die Organisatorin des GSC, die für den  Garbsener Citylauf alljährlich zuständig war, kann aus gesundheitlichen Gründen diese Veranstaltung in diesem Jahr nicht planen und organisieren.

Lt. Michael Speier findet auch die Stadt Garbsen diese Entscheidung sehr schade, aber ein Event dieser Größenordnung benötigt auch eine große Menge an Know-how, welches über die Jahre gewachsen ist und nicht einfach mal so auf eine andere Person übertragen werden kann, so Michael Speier. Hier benötigt man zusätzlich unglaublich viel Zeit und Energie, die von einer bzw. mehreren ehrenamtlichen Personen erbracht werden muss – wo findet man diese heute noch, es wird immer schwieriger, auch für den GSC, erzählt Speier.

Der Verein hat sich die Entscheidung nicht leicht gemacht und alle evtl. Möglichkeiten durchgespielt, leider ohne ein positives Ergebnis. Auch Michael Speier wird sein Amt als 2. Vorsitzender beim GSC demnächst nicht mehr weiterführen. Die Begründung seiner Entscheidung folgt prompt: „Ich habe dieses Amt seit 13 Jahren mit viel Freude und Einsatz ausgeführt, aber jetzt ist Zeit für etwas Neues, ich bin politisch im Ortsrat aktiv und ebenfalls stellvertretender Vorsitzender der FDP Garbsen, natürlich habe ich auch einen Beruf, der mich fordert und außerdem wird man nicht jünger“, so Jörg- Michael Speier. „Ich habe mir diese Entscheidung bestimmt nicht leicht gemacht, aber in der heutigen hektischen Zeit alles unter einen Hut so bekommen, incl. Familie wird auch für mich zum Problem“, erzählt Speier weiter.

Mit diesen Problemen steht der GSC nicht alleine da, immer mehr Vereine beklagen, dass kaum noch Menschen bereit sind, sich ehrenamtlich zu engagieren. Die, die es dann doch tun machen das aus vollster Überzeugung und mit unwahrscheinlich hohem Einsatz. Neue Leute zu finden wird immer schwerer.

Jetzt bleibt nur zu hoffen, dass der GSC für das nächste Jahr eine Lösung findet und den Garbsener-Citylauf wieder weiterführen kann.

GCN/bs

 

Teilen Sie diesen Beitrag: