Start > Dies und Das > Sport > Weihnachtsreiten war auch für die Kleinsten ein Riesenspaß
2018 Weihnachtsreiten (Foto: Reitverein Osterwald)
Sport

Weihnachtsreiten war auch für die Kleinsten ein Riesenspaß

Die Kinder hatten viel Spaß beim Weihnachtsreiten (Foto: Reitverein Osterwald)

Garbsen – Am 3. Advent fand im Reit- und Fahrverein „St. Georg“ Osterwald das traditionelle Weihnachtsreiten statt. Von den jüngsten Reiterinnen und Reitern über die Spät- und Wiedereinsteiger bis hin zu den Turnierreitern präsentierten die Vereinsmitglieder ein buntes Programm. Auch die Voltigiererinnen zeigten ihr Können. Die Besucher wurden von den Helfern bestens mit Kuchen und Heißgetränken versorgt.

Besonderes Highlight war die Springquadrille „Day and night“, bei der in einer tollen und rasanten Choreographie insgesamt 8 Reiterinnen gemeinsam einen Parcours im Hellen und dann auch im Dunkeln ritten – illuminiert von unzähligen Lichtern an Hindernissen und Pferden.

Der Reiternachwuchs präsentierte auf den Schulpferden „Schneewittchen und die 7 Zwerge“, die jüngsten Reiterinnen waren hier gerade einmal 8 Jahre alt. Neben einer großen Quadrille und den „Engeln“ – die Spät- und Widereinsteiger, zeigten die Voltigiergruppen mit Schulpferd Lianos ihr Können unter dem Motto „Cowboy und Indianer“ und „Oktoberfest“.

Am Schluss wurde von den Osterwalder Parforcehornbläsern und einer stimmungsvollen Lichterkette der Weihnachtsmann in einer geschmückten Kutsche herbei gerufen – er hatte sogar einen großen Sack mit Geschenken dabei und sorgte für strahlende Kinderaugen.

GCN/reitvereinosterwald/

Teilen Sie diesen Beitrag: