Start > Aktuelles > IGS-Neubau: Rat beschließt, es muss schnell ein neues Gutachten her
Neues Gutachten für IGS Neubau-bzw. Sanierung/GCN
Aktuelles

IGS-Neubau: Rat beschließt, es muss schnell ein neues Gutachten her

Garbsen- Zuletzt hieß es noch, es wird kaum keine Alternative als einen Neubau der IGS und der angrenzenden Grundschule Garbsen-Mitte geben. Jetzt hat der Rat beschlossen, dass es ein neues Gutachten geben muss – und zwar möglichst schnell. Hier geht es zum Bericht über den geplanten Neubau.

Ein unabhängiger Experte soll prüfen, ob ein Neubau beider Schulen tatsächlich erforderlich ist.  Bei einem Bauvorhaben in der Größenordnung sollten derartige Entscheidungen nicht übers Knie gebrochen werden. Die Grünen forderten bereits vor einiger Zeit aufgrund der Mängel im Brandschutz, eine schnelle Behebung der Mängel. Wir berichteten.

In dem neuen Gutachten müsse eindeutig geklärt sein, ob eine Sanierung überhaupt möglich ist und evtl. deutlich günstiger wäre. Bürgermeister Christian Grahl zeigte durchaus Verständnis für die Forderung des Rates  ein neues und endgültiges Gutachten einzuholen. Bei einem Bauprojekt dieser Größenordnung und einer Investition von etwa 75 Millionen Euro sei es durchaus angebracht, eine weitere Meinung einzuholen.

Neubau, Sanierung? Hier ist noch keine Entscheidung in Sicht. Bleibt zu hoffen, dass sich durch das neu erwartete Gutachten das Bau-bzw. Sanierungsvorhaben nicht zu lange verzögert.

GCN/bs

 

Teilen Sie diesen Beitrag: