Start > Polizeimeldungen-Garbsen > Ein Schwer- und vier Leichtverletzte nach Verkehrsunfall – Fahrer ermittelt
(Foto: Themenfoto)
Polizeimeldungen-Garbsen

Ein Schwer- und vier Leichtverletzte nach Verkehrsunfall – Fahrer ermittelt

Garbsen – Der Verursacher eines schweren Verkehrsunfalls am Mittwoch, 19.12.2018, auf der Hansastraße (Nordhafen) ist ermittelt. Es handelt sich um einen 18-Jährigen aus der Region Hannover.

Gegen 22:00 Uhr war am Unfallabend der Fahrer des Audi mit einem VW Golf zusammen gestoßen und infolgedessen gegen zwei am linken Straßenrand geparkte Passat und Polo geschleudert (siehe Meldung vom 20.12.2018). Dabei wurden insgesamt fünf Menschen verletzt, davon ein Mann schwer. Der 22-Jährige befindet sich noch immer mit schweren Verletzungen im Krankenhaus.

Nach dem Unfall flüchtete der Fahrer des Audi noch vor Eintreffen der Polizei zu Fuß, konnte jetzt aber ermittelt werden. Gegen den 18-Jährigen aus der Region Hannover wurde ein Strafverfahren wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort und fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet. Warum er floh, ist noch Gegenstand von Ermittlungen.

HCN/jp

Teilen Sie diesen Beitrag: