Start > Aktuelles > Hannover leuchtet! Mittwoch geht es los
Foto:@Allstars Event
Aktuelles

Hannover leuchtet! Mittwoch geht es los

Garbsen- Morgen sollte sich alle Garbsener Bürgerinnen und Bürgern auf den Weg in Hannovers City machen. Ab Mittwoch, 14.11.2018 zeigt Hannover, dass unsere City ein echtes Highlight ist!

Das 1. Lichtkunstfestival „Hannover leuchtet“ wird vom 14. bis zum 18. November 2018 unsere schöne Stadt täglich von 17:30 – 23:00 zum Leuchten bringen. Nationale und internationale Künstler tauchen historische Gebäude und Plätze in der Mitte Hannovers in Licht. Ein LaserLightFaden verbindet die Gebäude und dient als Wegweiser für die Besucher.

Ab 17.30 Uhr werden zum ersten Mal die Lichter zum Festival „Hannover leuchtet“ angeknipst. Bis zum 18. November lassen sieben Künstler und Teams acht hannoversche Gebäude erstrahlen. Ein Laser-Netz schwebt über der Stadt, verbindet alle Illuminations-Punkte.Die Installationen sollen die Geschichte der Gebäude interpretieren und verarbeiten.
Marktkirche
Sie wird mit einem gigantischen Schwarzlicht-Puzzle verzaubert. Die magnetischen Teile können Besucher vor Ort mit Schwarzlichtfarbe anstreichen!
Kröpcke-Uhr
Hier ein Licht-Sparschwein. Jede eingeworfene Münze macht etwas mit dem Werk und wird gespendet.
Opernhaus
Klänge und Video-Sequenzen erwecken die Fassade zum Leben.

Foto: @hannoverleuchtet.com

Aegidienkirche

Die Kirche wird durch Projektionen zu einer Art Fenster ins Weltall.
Landesmuseum
In einer minutenlangen Show wird hier auf den Wänden eine Unterwasserwelt lebendig.
NDR-Landesfunkhaus
Ab morgen bewegt sich hier ein kaleidoskopartiges Ornament auf der Fassade, welches sich am Ende passend zusammenfügt.
HDI-Arena
Ab morgen Leinwand für eine riesige Licht-Projektion.

Die „ALLSTARS Eventservice GmbH“ aus Garbsen organisiert Hannover das Licht-Festival. Seit 2010 sorgt das Unternehmen für Licht- und Tontechnik, Bühnenbau, setzte u. a. Schloss Marienburg oder den Zoo in Szene.
Dieses Lichtspektakel darf sich niemand entgehen lassen.

GCN/bs

Teilen Sie diesen Beitrag: