Start > Polizeimeldungen-Garbsen > Person leistet Widerstand und beleidigt Polizeibeamte
Themenfoto
Polizeimeldungen-Garbsen

Person leistet Widerstand und beleidigt Polizeibeamte

Garbsen – Am Donnerstag, gegen 20.05 Uhr wurden zwei Polizeibeamte der PI Garbsen zu einem Einsatz am Schwarzen See gerufen. Auf der Anfahrt dorthin versperrte ihnen auf einem Spazierweg auf der östlichen Seite des Sees ein 25-Jähriger Garbsener den Weg. Dieser ging vor dem Streifenwagen und konnte diesen aufgrund von Kopfhörern nicht hören. Von Passanten darauf aufmerksam gemacht, drehte sich der Garbsener plötzlich um und ging in entgegengesetzter Richtung davon. Aufgrund des merkwürdigen Verhaltens entschlossen sich die Beamten, den jungen Mann zu kontrollieren.

Beim Ansprechen des Mannes entdeckten die Beamten in dessen Hand einen offensichtlichen Joint. Darauf angesprochen, reagierte der Mann bereits aggressiv. Im Verlaufe der Kontrolle versuchte der Mann, sich des Joints zu entledigen. Dies versuchten die Beamten zu verhindern. Im weiteren Verlauf der Geschehnisse leistete der Garbsener aktiv Widerstand, indem er sich sperrte und vergeblich versuchte, die Beamten durch Fußtritte zu treffen. Weiterhin wurden die eingesetzten Beamten durch den Mann lautstark beleidigt.

Gegen den 25-Jährigen wird jetzt wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung und Vertoßes gegen das BtMG ermittelt.

Vor Ort waren diverse Passanten, die das Geschehen verfolgt haben. Diese werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Garbsen unter Telefon 05131/701 4515 in Verbindung zu setzen. Die Polizeistation Berenbostel ist tagsüber unter der Telefonnummer 05131/ 465900 zu erreichen.

GCN/piG/jh

Teilen Sie diesen Beitrag: