Start > Mach mit! > Leserbriefe-Garbsen > Halten Vermieter in Garbsen Wohnraum für Studenten-WGs zurück?
Kaum Wohnungen in Garbsen (Themenfoto)
Leserbriefe-Garbsen

Halten Vermieter in Garbsen Wohnraum für Studenten-WGs zurück?

Garbsen – Wir erhielten einen Leserbrief von dem Garbsener Wohnungssuchenden Andreas K., der zur Zeit in Berenbostel wohnt und schon seit langer Zeit auf Wohnungssuche ist. Zur Zeit lebt Andreas in einer kleinen 1-Zimmer-Wohnung, die er gern gegen eine 3-Zimmer-Wohnung tauschen würde, da er mit seiner Freundin zusammenziehen möchte. Halten Vermieter Wohnraum für Studenten-WGs zurück?

Selbst im Internet ist die Suche schwer (Themenfoto)

Andreas hat seit vielen Jahren einen festen Arbeitsplatz, hat sich nie in seiner jetzigen Wohnung etwas zu Schulden kommen lassen und trotzdem scheint die Wohnungssuche für ihn zu einer unlösbaren Aufgabe zu werden. Seit Monaten schaut er die Immobilienanzeigen auf den bekannten Internet-Plattformen durch und stellt fest, dass es in Garbsen kaum noch Wohnungen zu vermieten gibt, das Angebot ist derart klein geworden, sodass er teilweise Wochen auf einen „Treffer“ warten muss, bzw. eine Wohnung im Angebot findet, die seinen Vorstellungen entspricht. Am liebsten hätte er eine Wohnung, die noch etwas ländlich gelegen ist und eine Terrasse oder einen nutzbaren Gartenanteil enthält.

Deswegen hat sich Andreas einfach selbst auf die Suche gemacht und hat geschaut, wo evtl. Wohnungen leer stehen und es vielleicht eine Möglichkeit zur Miete geben könnte. Oft standen die Wohnungen tatsächlich leer, aber zu vermieten waren sie trotzdem nicht, warum? Die Antwort war schnell gefunden. Zwei Vermieter sagten Andreas ganz offen: „Noch steht die Wohnung leer, aber wir inserieren diese erst kurz bevor der Maschinenbau-Campus eröffnet, denn dann soll diese Wohnung an Studenten vermietet werden.“ Soweit so gut, aber welchen Vorteil hat das Ganze?

Andreas erzählt uns, dass die Vermieter natürlich so viel mehr Miete verlangen können, denn wenn sich Wohngemeinschaften finden, die eine 3-Zimmer-Wohnung mieten, kann die Miete ruhig höher sein, schließlich entfällt dann auf den Einzelnen nur ein Teil der Miete.

Andreas stellt auch fest, dass die Mieten in Garbsen derart gestiegen sind, dass die einfachsten Wohnungen im Gegensatz zu noch vor ein paar Jahren, Luxusmietpreise haben. Eine 3-Zimmer-Wohnung mit gerade einmal 60-65 Quadratmeter auf der Horst oder Am Kronsberg kostet mittlerweile nicht selten an die 600,–€ Kaltmiete.

Wegziehen aus Garbsen möchte Andreas nicht, er ist hier aufgewachsen, arbeitet hier und auch seine Freunde wohnen alle in Garbsen. Wir hoffen für Andreas, dass er doch bald fündig wird und eine gemeinsame Wohnung mit seiner Freundin findet.

GCN/bs

 

Teilen Sie diesen Beitrag: