Start > Mach mit! > Leserbriefe-Garbsen > Wer sind die Gemüse-Diebe aus Berenbostel?
Foto: Nicole P. Garbsen
Leserbriefe-Garbsen

Wer sind die Gemüse-Diebe aus Berenbostel?

Garbsen – Schon seit Wochen geht das so. Wenn der Vater von Nicole aus Garbsen in der Kleingarten-Kolonie Lange-Str. in Berenbostel sein Gemüse endlich ernten möchte, kommt er oft zu spät. Von ca. 30 Kohlrabi Pflanzen sind nur noch 8-10 Stück übrig.

Die Reste liegen oft vor den Zäunen. Foto Nicole P.

So geht es in dieser Kolonie auch mit anderem Obst und Gemüse, ist es erntefähig, ist es weg. Nicoles Vater hat schon öfter 5 Männer beobachtet, die durch die Kolonie laufen und sich verdächtig umschauen. Einmal hat eine andere Gartenbesitzerin die Leute verjagt. Auch bei Nicoles Vater wurde ein Gemüse-Dieb fast auf frischer Tat ertappt, konnte aber flüchten.

Die Besitzer der Kleingärten sind natürlich in Sorge, im Moment handelt es sich n u r um Diebstahl von Obst und Gemüse. Angst haben die Garteninhaber aber auch davor, dass die Diebe vielleicht auch in die Gartenlauben einsteigen könnten.

Was kann man nun dagegen tun? Nicoles Papa wünscht sich, dass die Leute, die in der Umgebung wohnen vielleicht etwas sensibilisiert werden, darauf achten, wer mit Obst und Gemüse im Gepäck in der Nähe der Garten-Kolonie auffällt. Oder wenn verdächtige Leute in der Kolonie herumschleichen, gerade in den Abendstunden. Wenn dann die Polizei gerufen wird, schreckt das die Diebe vielleicht ab. Wir drücken den Hobby-Landwirten auf jeden Fall die Daumen, dass sie demnächst ihr Obst und Gemüse selbst ernten können.

GCN/bs

 

Teilen Sie diesen Beitrag: