Start > Aktuelles > L 390: Sanierung der Leinebrücke bei Seelze
GCN
Aktuelles

L 390: Sanierung der Leinebrücke bei Seelze

Garbsen – Die Garbsener Landstraße (L 390) zwischen Havelse und Seelze (Region Hannover) ist ab Montag, 14. Mai, halbseitig gesperrt. Grund sind Sanierungsarbeiten an der Untersicht der Leinebrücke. Hierauf wies die Niedersächsische Landesbehörde am Mittwoch in Hannover hin.

Nachdem der erste Abschnitt auf dem Bauwerk abgeschlossen ist, teilte die Behörde mit, dass ab Montag noch Arbeiten unter dem Bauwerk ausgeführt werden. Hierfür wird die Brücke für die Dauer von etwa drei Wochen tagsüber halbseitig gesperrt, der Verkehr wird mit Hilfe einer Lichtsignalanlage am Baufeld vorbei geführt.

Witterungsbedingte Verzögerungen sind möglich. Die Baukosten belaufen sich auf rund 100.000 Euro und werden vom Land Niedersachsen getragen.

Die Landesbehörde bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis. Es kann zu Verkehrsbehinderungen kommen.

GCN/kg

Teilen Sie diesen Beitrag: