Start > Aktuelles > Bürgermeister lobt Einsatz für Nächstenliebe
Tatjana Marakowski (Abteilungsleitung Soziale Dienste, von links), Margret Kügler (Leiterin der Beratungsstelle), Iris Metge (Schul- und Sozialdezernentin der Stadt Garbsen) und Dr. Christian Grahl (Bürgermeister der Stadt Garbsen) nehmen an der Einsegnung der Räumlichkeiten an der Skorpiongasse teil. © P. Wiezorek @Stadt Garbsen
Aktuelles

Bürgermeister lobt Einsatz für Nächstenliebe

Garbsen – Bereits im vergangenen Dezember ist die Suchtberatungsstelle Garbsen in die neuen Räumlichkeiten an der Skorpiongasse 33 umgezogen.

Ein knappes Jahr nach dem Umzugsstress wurde nun der neue Standort feierlich von Pfarrer Christoph Lindner eingesegnet.

„Ich freue mich sehr, dass das Team der Suchtberatungs- und behandlungsstelle am neuen Standort im Auftrag der Nächstenliebe tätig ist. Sie helfen Menschen bei einer inneren Not, bei Süchten und schädlichen Gewohnheiten, in Situationen, in denen sie sich alleine und ratlos fühlen. Dafür danke ich Ihnen“, sagte Christian Grahl, Bürgermeister der Stadt Garbsen, bei der Einsegnungsfeier. „Besonders hervorheben möchte ich auch das Engagement der heute anwesenden ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer. Sie haben hier ein engagiertes und tolles Team, das den Hilfesuchenden zur Seite steht.“

Der Umzug war Ende 2016 notwendig geworden, um das Angebot der Beratungsstelle für Erziehungs- und Lebensfragen in den ehemaligen Räumen Am Osterberge 1 ausbauen zu können. Die Suchtberatung- und behandlungsstelle Garbsen hat am neuen Standort zusätzliche Räume erhalten, die für Gruppenangebote genutzt werden. „Dieser Umzug ist zwar aus einer Notwendigkeit entstanden aber Sie haben die immense Erfahrung, die sie in 28 Jahren am vorherigen Standort gewonnen haben, in die neuen Räumlichkeiten gebracht. Die Stadt Garbsen dankt Ihnen im Namen der Menschen, die auf Ihre Hilfe angewiesen sind“, fasste Iris Metge, Schul- und Sozialdezernentin der Stadt Garbsen, zusammen.

„Wir haben im vergangenen Jahr viel dafür getan, die Räume von innen und außen für unsere Ratsuchenden ansprechend und schön zu gestalten.  Und, wie ich finde, ist das auch gut gelungen. Wichtig ist, dass die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Garbsen wissen, dass sie in unserer Fachstelle fachlich kompetente Hilfe in allen Fragen rund um das Thema Konsum, Konsumverhalten und Abhängigkeit in Trägerschaft der Caritas finden können“, beschrieb Margret Kügler, die Leiterin der Einrichtung, das erste Jahr am neuen Standort. „Die Menschen kommen aber auch mit Fragen und Sorgen zu uns, die nichts mit unseren Kernthemen zu tun haben. Sie sehen Caritas und wissen, hier gibt es Hilfe, und wir vermitteln Sie an die anderen Dienste des Verbandes.“

Die Räumlichkeiten und der Eingang sind barrierefrei und die Beratungsstelle ist in wenigen Minuten mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Die offene Sprechstunde der Beratungsstelle ohne Anmeldung findet weiterhin jeweils dienstags in der Zeit von 9 bis 11 Uhr statt. Termine können unter der bisherigen Telefonnummer (0 51 37) 7 88 59 vereinbart werden.

GCN/kg

Teilen Sie diesen Beitrag: