Start > Aktuelles > Förderverein der Musik- und Kunstschule Garbsen wird 20 Jahre alt
Evelyn Jagstaidt (von links) von der Musik- und Kunstschule der Stadt bedankt sich bei den Mitgliedern des Fördervereins Uwe Witte, Burkhard Grahe und Uwe Jorzig für ihr Engagement. @Stadt Garbsen
Aktuelles

Förderverein der Musik- und Kunstschule Garbsen wird 20 Jahre alt

Garbsen – Dass die Instrumente der Musik- und Kunstschule der Stadt so gut in Schuss sind und ständig neue angeschafft werden können, ist dem Förderverein der Musikschule zu verdanken.

Anlässlich seines 20-jährigen Bestehens gab es im Rahmen des Kalle-Tages im Kulturhaus Havelse viel Lob für seine Mitglieder. Musikschulleiterin Evelyn Jagstaidt bedankte sich mit Blumen und Urkunden bei den Vorstandsmitgliedern.

An die Jahre vor Vereinsgründung erinnerten Uwe Witte, Leiter des Kulturamts, und Christoph Slaby, stellvertretender Leiter der Musik- und Kunstschule. Damals habe die ganze Arbeit in den Händen der Musikschullehrer gelegen. „Es freut mich, dass schon seit zehn Jahren ein Teil des Vorstands kontinuierlich von außen besetzt werden konnte“, resümierte Witte lobend.

Rund 40.000 Euro hat der Förderverein in den vergangenen Jahren durch Mitgliedsbeiträge, Spenden von Firmen, Organisationen und Privatleuten sowie durch das Sammeln nach Veranstaltungen zusammenbekommen. „Das ist eine große Unterstützung für die Arbeit der Musikschule“, so Jagstaidt. „Vieles wäre ohne den Förderverein gar nicht möglich gewesen.“ Sie erläuterte, dass die Gelder unter anderem für die Anschaffung von Instrumenten, von denen einige den Musikschülern als Leihinstrumente zur Verfügung stehen, eingesetzt worden seien. Unter anderem sei der Flügel im Konzertsaal des Kalles aus Spendengeldern finanziert worden. Aber auch zahlreiche Reparaturen und Wartungen von Instrumenten wurden aus Mitteln des Fördervereins bezahlt.

Ein Projekt für hörgeschädigte Kinder wird vom Verein ebenso bezuschusst wie gemeinsame Musizierstunden mit pflegebedürftigen Menschen und Kindergartenkindern sowohl im DRK-Pflegeheim Garbsener Schweiz als auch im Wilhelm-Maxen-Haus in Garbsen. „Diese sozialen Projekte liegen mir besonders am Herzen“, betonte Vereinsvorsitzender Burkhard Grahe. „Unsere Vereinsarbeit ist so erfolgreich, weil wir immer wieder auf die gute und wichtige Arbeit der Musikschule verweisen können“, gab er das Lob an das Musikschulteam zurück.

Kassenwart Uwe Jorzig wusste von zahlreichen Kuchenbüffets und Getränkestände zu berichten, die der Förderverein für Veranstaltungen organisiert und betreut hat. „Sie erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit und die Einnahmen fließen in die Vereinskasse“, so Jorzig.

Mehr als 100 Mitglieder fördern bislang die Arbeit des Vereins. Der Jahresbeitrag liegt bei 13 Euro. Das Beitreten lohnt sich: Auf das 125. Mitglied wartet ein privates Hauskonzert mit Musikschulschülern.

Nähere Informationen gibt es bei Grahe, der per E-Mail an grahe@altgarbsen.de erreichbar ist. Weitere Auskünfte erteilt das Team der Musik- und Kunstschule unter  Telefon (0 51 31) 7 07 – 2 62 sowie nach einer E-Mail an musik-kunstschule@garbsen.de.

GCN/kg

Teilen Sie diesen Beitrag: