Start > Mach mit! > Veranstaltungen-Garbsen > Stephan Orth spricht über „Couchsurfing in Russland“
@Stadt Garbsen
Veranstaltungen-Garbsen

Stephan Orth spricht über „Couchsurfing in Russland“

Garbsen – Weiter im Programm der Lesungen in der Stadtbibliothek geht es am Donnerstag, 26. Oktober, mit hintergründigen Schilderungen des bekannten Journalisten Stephan Orth.

Er berichtet ab 19.30 Uhr im Multimedia-Vortrag „Couchsurfing in Russland“ von einer spannenden Tour. Sein untypischer Reisebericht zeichnet ein authentisches und informatives Bild vom Alltag der Menschen in Russland.

Karten für die Lesung gibt es für acht Euro im Vorverkauf und für zehn Euro an der Abendkasse. Eine Ticketreservierung ist möglich unter Telefon (0 51 31) 7 07 – 1 70.

@Stadt Garbsen

»Stephan Orth versteht es hervorragend, Land und Leute für den Leser lebendig werden zu lassen.« Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Vita

Stephan Orth, Jahrgang 1979, studierte Anglistik, Wirtschaftswissenschaften, Psychologie und Journalismus. Von 2008 bis 2016 arbeitete er als Redakteur im Reiseressort von SPIEGEL ONLINE, bevor er sich als Autor selbstständig machte.

Für seine Reportagen wurde Orth mehrfach mit dem Columbus-Preis ausgezeichnet. Er ist Autor des Nr.1-Bestsellers „Sorry, wir haben die Landebahn verfehlt“. Bei Malik erschienen seine Bücher „Opas Eisberg“ und „Couchsurfing im Iran: Meine Reise hinter verschlossene Türen“, das Platz vier der SPIEGEL-Bestsellerliste erreichte und dort mehr als 70 Wochen lang vertreten war. Seit März 2017 ist der Nachfolger „Couchsurfing in Russland“ erhältlich.