Start > Mach mit! > Veranstaltungen-Garbsen > Internationaler Big Band Sound kommt nach Garbsen
@Stadt Garbsen
Veranstaltungen-Garbsen

Internationaler Big Band Sound kommt nach Garbsen

Garbsen – Die Konzerte des Deutsch-Polnischen Jugendjazzorchesters (DPJJO) gehören zu den Höhepunkten im niedersächsischen Jazzkalender.

Im jährlichen Wechsel finden die Auftritte in Polen und Niedersachsen statt. In diesem Jahr wird das DPJJO seinen hochklassigen internationalen Big Band Sound unter der Leitung der Jazz-Koryphäe Wolf Kerschek in Garbsen erklingen lassen: am Sonnabend, 23. September, um 19 Uhr in der Aula des Geschwister-Scholl-Gymnasiums Berenbostel, Ludwigstraße 4.

Das DPJJO bietet ein anspruchsvolles und vor allen Dingen mitreißendes Programm mit Kompositionen von Dizzy Gillespie, Sammy Nestico und Pat Metheny. Dazu kommen polnische Big-Band-Kompositionen sowie ein Werk des Lead-Altsaxofonisten Niklas Stolz. Ein besonderer Reiz des DPJJO liegt auch in den beiden erstklassigen Sängerinnen Helena Jacke aus Niedersachsen (Jazz&Pop Studium an der University of the Arts in Arnhem, Niederlande) und Kinga Żelichowska aus Großpolen (Schülerin).

Seit 2004 treffen sich junge Jazzer aus Polen und Niedersachsen, um für hochklassige gemeinsame Konzerte zu proben. Die unterschiedlichen musikalischen Einflüsse und die grenzüberschreitende musikalische Freundschaft sorgen jedes Mal für ganz besondere Jazz-Erlebnisse. Die Treffen dieses Deutsch-Polnischen Jugendjazzorchesters finden immer im Wechsel in Polen und Deutschland statt. Die jungen Musiker im Alter zwischen 18 und 26 Jahren werden nach ihrer gemeinsamen Probenphase in der Landesmusikakademie Niedersachsen in Wolfenbüttel eine Reihe von hochklassigen Konzerten in Niedersachsen geben. Dabei kommen sie nun bereits zum zweiten Mal nach Garbsen.

@Stadt Garbsen

Das Deutsch-Polnische Jugendjazzorchester wurde anlässlich des 65. Jahrestages des Kriegsbeginns 1939 gegründet. Sowohl der kulturelle als auch der musikalische Austausch stehen bei der gemeinsamen Probenphase im Mittelpunkt.

Die Tickets kosten 7,50 Euro im Vorverkauf. Reservierungen sind per E-Mail an tickets@lma-nds.de und unter Telefon (0 53 31) 90 87 80 möglich.