Start > Dies und Das > Sport > TSV Havelse und Alexander Kiene beenden erfolgreiche Zusammenarbeit am Saisonende
Themenfoto
Sport

TSV Havelse und Alexander Kiene beenden erfolgreiche Zusammenarbeit am Saisonende

Garbsen – Der zum Saisonende auslaufende Vertrag zwischen dem TSV Havelse und Alexander Kiene wird nicht verlängert. Darauf verständigten sich Manager Stefan Pralle und der Trainer in einem persönlichen Gespräch. Nach der erfolgreichen Zusammenarbeit in der vergangenen und laufenden Saison, sahen beide Seiten die Voraussetzungen für eine weitere Verlängerung als nicht gegeben. Alexander Kiene wechselte im Oktober 2015 vom Klassengefährten BSV Rehden zum TSV Havelse, für den er von 2004 bis 2006 bereits als Spieler aktiv war. Nach einem sechsten Platz in der Saison 2015/2016, belegt der A-Lizenzinhaber mit seinem Team fünf Spieltage vor Saisonende derzeit den dritten Tabellenplatz der Regionalliga Nord. Der TSV Havelse will in den kommenden Tagen einen Nachfolger präsentieren.

Zitat Stefan Pralle: „Alexander Kiene hat in Havelse außergewöhnlich gute Arbeit geleistet. Die sportlichen Resultate sprechen hier eine deutliche Sprache. Dass wir uns nicht auf eine Fortsetzung der Zusammenarbeit verständigen konnten, ist bedauerlich, doch bei auslaufenden Verträgen auch ein normaler Vorgang. Ich bin sicher, dass Alexander seinen persönlich klar definierten Weg erfolgreich fortsetzen wird.“ Zitat Alexander Kiene. „Es war für mich eine reizvolle Aufgabe, den TSV Havelse in seiner besonderen Struktur trainieren und zu diesen sportlichen Erfolgen führen zu können. Ich möchte mich vor allem bei der Mannschaft bedanken, die in der vergangenen und vor allem der aktuellen Saison Großartiges geleistet hat. Für die Zukunft habe ich mir neue Ziele gesetzt und wünsche dem TSV Havelse weiterhin viel Erfolg.“

GCN/bu

Teilen Sie diesen Beitrag: