Start > Mach mit! > Veranstaltungen-Garbsen > Journalistin Düzen Tekkal liest aus ihrem neuen Buch „Deutschland ist bedroht“
Die preisgekrönte Autorin und Filmemacherin Düzen Tekkal liest am Donnerstag, 18. Mai, in der Garbsener Stadtbibliothek aus ihrem neuen Buch “Deutschland ist bedroht“. Foto: Stadt Garbsen
Veranstaltungen-Garbsen

Journalistin Düzen Tekkal liest aus ihrem neuen Buch „Deutschland ist bedroht“

Renommierte Autorin und Filmemacherin ist am 11. Mai in der Garbsener Stadtbibliothek zu Gast

Garbsen – Düzen Tekkal, ist Kurdin, Jesidin und Deutsche. Die renommierte Fernsehjournalistin und preisgekrönte Filmemacherin reiste mit einem Filmteam in den Irak und erlebte dort den Terror gegen ihr Volk hautnah mit. Was sie dort an unfassbarem Leid mitansehen musste, hat sie in dem Dokumentarfilm „Háwar – Meine Reise in den Genozid“ verarbeitet. Mit ihrem neuen Buch „Deutschland ist bedroht“ ist Tekkal am Donnerstag, 11. Mai, zu Gast in der Stadtbibliothek am Rathausplatz. Beginn der Lesung ist um 19.30 Uhr, Einlass ist um 19 Uhr. Zuvor war die Lesung am 18. Mai geplant, wurde nun aber vorverlegt. Bereits gekaufte Karten behalten jedoch natürlich  ihre Gültigkeit.

Die Frage, wie Integration gelingen kann, beschäftigt Tekkal seit vielen Jahren. Für ihre Reportage „Angst vor den neuen Nachbarn“, in der sie jugendliche Straftäter mit Migrationshintergrund porträtiert, erhielt sie 2010 den Bayerischen Fernsehpreis. Tekkal sorgt sich angesichts des wachsenden Zuspruchs, den extremistische Strömungen in Deutschland erfahren, um die Demokratie: „Extremisten bedrohen das Fundament jeglichen Zusammenlebens“, sagt sie. „Wer davor die Augen verschließt oder auch nur gleichgültig zusieht, macht sich mitschuldig am Verlust unserer politischen Freiheit.“

Die preisgekrönte Autorin und Filmemacherin Düzen Tekkal liest am Donnerstag, 18. Mai, in der Garbsener Stadtbibliothek aus ihrem neuen Buch “Deutschland ist bedroht“.
Foto: Stadt Garbsen

Leidenschaftlich plädiert die Autorin in ihrem neuen, sehr persönlich gehaltenen Buch für demokratische Grundrechte, Toleranz und Meinungsfreiheit. Tekkals Analyse zielt daher nicht nur auf die islamistischen Hardliner, sondern auch auf die wachsende Gewalt von rechts: Jeder der beiden „bösen Zwillinge“ – gemeint sind Rechtspopulismus und Islamismus – verhöhne die Errungenschaften des Grundgesetzes und stelle Werte wie Meinungs- und Religionsfreiheit in Frage. Die Politik reagiere auf diese Entwicklung hilflos oder überfordert. „Energisch fordert Tekkal das Einstehen für diese Werte von allen Bürgern dieses Landes ein“, schreibt die Presse, „denn es ist nicht wichtig, was man glaubt, sondern wofür man steht.“ Und nur über das bedingungslose Einstehen für diese Werte könne in einem „Wir-Gefühl“ die freiheitliche westliche Gesellschaft dauerhaft bestehen bleiben. Tekkal habe zudem viele Vorschläge, wie sich Migranten und Flüchtlinge auf ihrem Integrationsweg begleiten lassen.

 

 

Karten kosten im Vorverkauf 8 und an der Abendkasse 10 Euro. Kartenreservierungen nimmt das Team der Stadtbibliothek unter Telefon (0 51 31) 7 07 – 1 70 entgegen.

Weitere Informationen zu Düzen Tekkal gibt es im Internet auf duezentekkal.de.

GCN/bu

 

Teilen Sie diesen Beitrag: