Start > Mach mit! > Veranstaltungen-Garbsen > Harald Welzer ist zu Gast in der Stadtbibliothek
Der renommierte Sozialpsychologe Harald Welzer ist am 1. Juni zu Gast in der Garbsener Stadtbibliothek. Im Mittelpunkt des Vortragsabends steht sein neues Buch „Wir sind die Mehrheit“. @Stadt Garbsen
Veranstaltungen-Garbsen

Harald Welzer ist zu Gast in der Stadtbibliothek

Renommierter Sozialpsychologe tritt für eine offene Gesellschaft ein – Im Fokus des Vortragsabends steht sein neues Buch „Wir sind die Mehrheit“

Garbsen – „Wo steht Deutschland zwischen demokratischen Freiheitsidealen und dem neuen Rechtspopulismus?“, fragt der bekannte Sozialpsychologe Harald Welzer. Der Mitbegründer und Direktor der gemeinnützigen Stiftung „Futurzwei“ sieht die offene Gesellschaft
bedroht, denn Populisten und rechtes Gedankengut bestimmten immer stärker den öffentlichen Diskurs. Der Populismus beherrsche die Debatten und scheine mittlerweile in der Gesamtbevölkerung verankert zu sein. Welzer ist am Donnerstag, 1. Juni, zu Gast in der Garbsener Stadtbibliothek. Im Fokus des Vortagsabends steht sein kürzlich erschienenes Buch „Wir sind die Mehrheit“. Beginn ist um 19.30 Uhr, Einlass ist um 19 Uhr.

Die offene Gesellschaft begründe sich im demokratischen Rechtsstaat, so Welzer. Sie funktioniere auf Basis des Grundgesetzes. Politik und Medien berichteten umfassend über Grenz- und Regelüberschreitungen. Dabei seien es nur wenige Menschen, die immer gegen etwas seien, keine Vorschläge machen, hetzen oder lügen, jedoch in der Berichterstattung der Medien besonders präsent sind. Die etablierten Parteien konkurrierten gleichzeitig mit Programmen und Zielen, um den Rechtsruck der Gesellschaft einzudämmen. Es scheine vergessen, dass es in Deutschland eine große demokratische und freiheitliche Mehrheit gebe, weil sie sich nicht öffentlichkeitswirksam manifestiere und lautstark äußere. Der Sozialpsychologe kämpft dafür, dass sich diese Mehrheit nicht vom rechten Hass unterkriegen lässt.

In seinem aktuellen Buch stellt Welzer den derzeitigen gesellschaftlichen Diskurs vor. Er präsentiert Daten und Fakten und leitet Argumente für die politische Auseinandersetzung innerhalb der Demokratie ab. Allen, die aktive und lautstarke Mitglieder der offenen Gesellschaft sein wollen, gibt er 13 Merkregeln an die Hand. „Eine starke Stimme, ein kämpferisches Stück Demokratie!«, so Patric Seibel vom NDR.

Karten kosten im Vorverkauf 8, an der Abendkasse 10 Euro, soweit noch verfügbar. Kartenreservierungen nimmt das Team der Stadtbibliothek unter Telefon (0 51 31) 70 7 – 1 70 entgegen.

Zur Vita von Harald Welzer

Harald Welzer, Jahrgang 1958, studierte Soziologie, Politische Wissenschaft und Literatur an der Universität Hannover, promovierte dort 1988 in Soziologie und habilitierte sich 1993 in Sozialpsychologie sowie 2001 in Soziologie. In den Jahren 1994 bis 1995 sowie 1997 bis 1998 war Welzer Direktor des Instituts für Psychologie der Universität Hannover. Welzer ist Mitbegründer und Direktor von Futurzwei – Stiftung Zukunftsfähigkeit. Er lehrt aktuell Transformationsdesign an der Universität Flensburg und hat weitere Lehraufträge im In- und Ausland.

Neben den Forschungen zur Erinnerungskultur „Nationalsozialismus und Zweiter Weltkrieg“ beschäftigt er sich im Rahmen seiner Stiftungsarbeit mit der gesellschaftlichen Veränderung in der Informationsgesellschaft sowie der verantwortlichen Nutzung von Informationstechnik. Hierzu ist im Jahr 2016 der Bestseller „Die smarte Diktatur“ erschienen. Sein aktuelles Buch „Wir sind die Mehrheit“ ist im Frühjahr 2017 erschienen. Welzers Bücher sind in 21 Ländern publiziert.

GCN/bu

Teilen Sie diesen Beitrag: