Start > Mach mit! > Veranstaltungen-Garbsen > Doghouse Sam and his Magnatones spielen beim Blues Evening
In der Besetzung mit Mundharmonika, Kontrabass und Gitarre erfinden die Musiker von Doghouse Sam and his Magnatones den Blues durch Mischung mit anderen Elementen neu.
Veranstaltungen-Garbsen

Doghouse Sam and his Magnatones spielen beim Blues Evening

Belgische Band spielt am 8. April in der Rathaushalle – Experte spricht über Geschichte des Blues

Bitte anschnallen: Vollgas auf dem Blues Highway verspricht das Konzert der Band Doghouse Sam and his Magnatones beim Blues Evening am Freitag, 8. April, in der Rathaushalle. Die belgischen Musiker, präsentiert von Sonepar und der Stadt Garbsen, gelten als das beste, was der Europäischen Bluesszene passieren konnte. Beginn ist um 19.30, Einlass um 18.30 Uhr. In der Besetzung mit Mundharmonika, Kontrabass und Gitarre erfinden die Musiker den Blues durch Mischung mit anderen Elementen neu – ihre Musik ist eine eigenwillige Mischung aus Blues, Rhythm & Roots und Rockabilly und dabei rau und auf das Wesentliche reduziert. Die Band ist Gewinner des Belgian Blues Challenge 2014 und Zweitplatzierte beim European Blues Challenge. Im Juni 2016 begeisterten Doghouse Sam and his Magnatones das Garbsener Publikum bereits bei der Blues Matinee vor dem Rathaus. Für die Bewirtung beim Blues Evening sorgt das Bistrorante Spazzo. Dass Blues mehr ist als nur Musik, er ist auch ein Teil der Identität der afro-amerikanischen Bevölkerung der USA und somit ein Stück des Weltkulturerbes, wird den Besuchern vor dem Konzert der renommierte Blues-Experte „Lonesome Nighthawk“ (Mike H. Ideker) vermitteln.

Der renommierte Blues-Experte „Lonesome Nighthawk“ bereichert den Blues Evening erstmals mit einem Vortrag über die Geschichte des Blues.

Er wird erstmals den Blues Evening mit einem musikhistorischen Vortrag über die Entwicklung des Blues von den Baumwollfeldern in Mississippi bis zur Entstehung des Rock´n Roll bereichern. Der Blues Experte gestaltet seine Vorträge mit zum Teil sehr seltenen Original-Schellackplatten der zwanziger bis fünfziger Jahre. Karten kosten im Vorverkauf 10 Euro, an der Abendkasse 12 Euro und sind erhältlich im Kulturbüro im Rathaus, bei Wulfs Bücherbörse im Shopping Plaza, im Tui-Reisecenter, Rote Reihe 19, sowie im Bistrorante Spazzo am Rathausplatz.

GCN

Teilen Sie diesen Beitrag: