Start > Polizeimeldungen-Garbsen > Die Polizei sucht mehrere Unfallflüchtige
Themenfoto
Polizeimeldungen-Garbsen

Die Polizei sucht mehrere Unfallflüchtige

Garbsen – Die Polizei Garbsen hatte mal wieder alle Hände voll zu tun. Unter anderem werden einige flüchtige Autofahrer und ein flüchtiger Radfahrer sowie Einbrecher, die eine Malerfirma aufbrachen, gesucht.

Flüchtiger Radfahrer nach Unfall gesucht

Am 16.03.17 kam es gegen 20.15 Uhr zu einem Zusammenstoß zweier Fahrradfahrer. Ein 53-jähriger Garbsener war mit seinem Fahrrad auf der Straße Auf der Horst unterwegs und bog in die Straße Baßriede ab. Da dort rechts ein Pkw geparkt war, fuhr er an diesem links vorbei. In diesem Augenblick kam ihm ein anderer Fahrradfahrer entgegen, der jedoch die Beleuchtung an seinem Fahrrad nicht eingeschaltet hatte. Der Garbsener bremste daraufhin so stark ab, dass er stürzte und sich hierbei Schürfwunden an Kopf und Knie zuzog. Am Fahrrad entstand ebenfalls leichter Sachschaden. Der andere Fahrradfahrer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Verletzten zu kümmern.

Nachdem der Garbsener seine Fahrt fortgesetzt hatte, bemerkte er, dass er bei dem Sturz seine Ledertasche aus dem Fahrradkorb verloren hatte. In dieser befand sich u.a. die Geldbörse mit 100 Euro und ein Navigationssystem. Er fuhr sofort zur Unfallstelle zurück, konnte die Ledertasche aber nicht finden.

Gegen den Unfallverursacher wird nun wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort sowie fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Weiterhin wurde ein Verfahren wegen Unterschlagung gegen unbekannt eingeleitet.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Garbsen unter Telefon 05131/ 701 4515 entgegen. Die Polizeistation Berenbostel ist tagsüber unter der Telefonnummer 05131/ 465900 zu erreichen.

Reifen an zwei Autos zerstochen

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden in der Calenberger Straße zwei Pkw durch Unbekannte beschädigt. Die beiden Pkw, ein BMW Z1 und ein VW Golf, standen auf einem Hof geparkt, als die Täter bei beiden Autos den vorderen, rechten Reifen zerstachen. Der Gesamtschaden wird auf 190 Euro geschätzt..

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Garbsen unter Telefon 05131/ 701 4515 in Verbindung zu setzen.

Drei Verkehrsunfallflüchtige gesucht

Am Montag stellte eine 24-jährige Garbsenerin ihren blauen Pkw Renault Twingo gegen 07.30 Uhr auf dem Parkplatz des Gießelmannhofs zum Parken ab. Als sie gegen 13.00 Uhr zurückkehrte, stellte sie fest, dass der Kotflügel vorne links sowie die Fahrertür beschädigt waren. Der Unfallverursacher hat sich vom Unfallort entfernt, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Der Schaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt.

Am Sonntag war eine 42-jährige Garbsenerin gegen 15.15 Uhr mit ihrem grauen Pkw Honda Civic auf der Molkereistraße unterwegs, als ihr ein blauer Ford, vermutlich Focus, entgegenkam. Am linken Fahrbahnrand standen Fahrzeuge geparkt. Doch anstatt der Garbsenerin Vorrang zu gewähren und anzuhalten, setzte der Fordfahrer seine Fahrt fort. Hierdurch kam es zum Zusammenstoß, bei dem der linke Außenspiegel des Hondas beschädigt wurde. Der Fahrer des Fords, der seine Fahrt trotz des Zusammenstoßes fortsetzte, soll ein ca. 65 Jahre alter Deutscher mit einer kräftigen Statur gewesen sein. Der Schaden wird mit ca. 200 Euro angegeben.

Am Samstag parkte eine 48-jährige Garbsenerin ihren Pkw in der Köhnestraße am Fahrbahnrand. Als sie am Montag gegen 15.30 Uhr zu ihrem schwarzen Seat Ibiza zurückkam, bemerkte sie den Unfallsschaden. Der Stoßfänger, der Kotflügel vorne links sowie der linke Scheinwerfer waren zerkratzt. An den Anstoßstellen wurden braune Anhaftungen vom Unfallverursacher, der sich unterlaubt vom Unfallort entfernte, festgestellt. Der geschätzte Schaden beträgt ca. 1000 Euro.

Gegen alle Unfallflüchtigen wurde ein Verfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Garbsen unter Telefon 05131/ 701 4515 entgegen. Die Polizeistation Berenbostel ist tagsüber unter der Telefonnummer 05131/ 465900 zu erreichen.

Einbruch in Malerfirma

In der Nacht von Sonntag auf Montag wurde in eine Malerfirma in der Hertzstraße eingebrochen. Durch Aufhebeln eines Fensters gelangten die Einbrecher in das Gebäude, wo diverse Räume durchwühlt und hoher Sachschaden angerichtet wurde. Es wurden Bargeld, zwei Handys sowie ein Schlagbohrer entwendet. Der Gesamtschaden ist zurzeit noch unbekannt.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Garbsen unter Telefon 05131/ 701 4515 in Verbindung zu setzen. Die Polizeistation Berenbostel ist tagsüber unter der Telefonnummer 05131/ 465900 zu erreichen.

GCN

Teilen Sie diesen Beitrag: