Start > Aktuelles > Breite Riede wird teilweise vollgesperrt
Foto: Stadt Garbsen
Aktuelles

Breite Riede wird teilweise vollgesperrt

Stadt investiert 540.000 Euro in die Sanierung der Achse und lässt Geh- und Radweg umgestalten

Garbsen – Die Breite Riede ist eine der wichtigsten Fuß- und Radwegeachsen des Stadtteils Auf der Horst, verbindet den Hérouville-St.-Clair-Platz mit dem Friedhof Planetenring und wird aktuell umfangreich saniert. Rund 540.000 Euro investiert die Stadt Garbsen in das Projekt. Der Plan ist unter Beteiligung von Bürgern entstanden und soll bis Ende 2017 in zwei Bauabschnitten realisiert werden. Der erste Bauabschnitt beginnt am Hérouville-St.-Clair-Platz und reicht bis zum Beginn der Pegasusgasse. Der zweite Bauabschnitt endet an der Einmündung Skorpiongasse.

Foto: Stadt Garbsen

Die Bauarbeiten für die Neuverlegung und Absenkung von Versorgungsleitungen an der Breiten Riede sind jetzt weitestgehend abgeschlossen. Mitte nächster Woche beginnt die ausführende Firma Scharnhorst im Auftrag der Stadt mit der Umgestaltung des Geh- und Radwegs. Für diese Arbeiten wird die Breite Riede für Fußgänger und Radfahrer mehrmals abschnittsweise vollgesperrt. Umleitungen werden entsprechend ausgeschildert. Die Arbeiten für den ersten Bauabschnitt werden voraussichtlich bis Ende Juni 2017 beendet sein.

Weitere Informationen gibt Simon Bauermeister vom städtischen Fachbereich Umwelt, Verkehr und Stadtgrün unter Telefon (0 51 31) 7 07 – 4 31.

GCN

 

Teilen Sie diesen Beitrag: