Start > Aktuelles > Viele Horster gestalten den neuen Dorfplatz
Umgestaltung Dorfplatz Horst (@stadtgarbsen)
Aktuelles

Viele Horster gestalten den neuen Dorfplatz

Stadt stellt rund 120.000 Euro für die Umgestaltung für den Dorfplatz Horst bereit – Ausschreibung erfolgt nach Ratsbeschluss

Sie reißen Bäume, Sträucher und Beete weg und stemmen Mauern auf: Mehr als 30 Ehrenamtliche haben in der vergangenen Woche bei den ersten Arbeiten zur Umgestaltung des neuen Horster Dorfplatzes am Stadtarchiv an der Lehmstraße tatkräftig mit angepackt.

Die Idee für einen Dorfplatz in Horst geht auf einen Vorschlag des Arbeitskreises Dorfentwicklung aus dem Jahr 2008 zurück und ist seitdem unter Beteiligung der Horster Bürger weiterentwickelt worden. „Wir sind froh, dass es jetzt los geht und hoffen, dass der Platz gut angenommen wird“, sagte der Sprecher des Arbeitskreises Heinrich Kollenrott.

Der Plan von Landschaftsarchitektin Kerstin Holznagel sieht vor, dass die Fläche in ihrer Grundstruktur erhalten bleibt, aber  neu gepflastert wird. Der Platz wird künftig von Grünflächen und Beeten eingefasst. Auch Sitzmöglichkeiten sind eingeplant. Ein weiterer, etwas erhöhter Sitzbereich soll zum Verweilen und Betrachten des Gedenksteins und des gegenüberliegenden Ehrendenkmals einladen. Durch den Abbau der Wertstoffinseln stehen statt 14 nun 18 Parkplätze zur Verfügung.

Umgestaltung Dorfplatz Horst

Heinrich Kollenrott (von links), Ortsbürgermeister Peter Hahne, Beate Butsch, Leiterin Stadtgrün, Landschaftsarchitektin Kerstin Holznagel und Bürgermeister Christian Grahl begutachten den Entwurf für den neuen Horster Dorfplatz.Angrenzend an die südliche Parkfläche entsteht Platz für einen drei Mal drei Meter großen Pavillon, den die Horster in Eigenleistung bauen. Er kann mit einer Plane abgedeckt werden und soll künftig Platz für Veranstaltungen von Vereinen bieten. Der vordere Eingang zum Stadtarchiv wird erneuert und mit einer Rampe behindertengerecht umgebaut. Der Kellereingang wird mit einer Platte versiegelt, so dass künftig kein Wasser eindringen kann.

Bürgermeister Christian Grahl und Ortsbürgermeister Peter Hahne bedankten sich bei den Helfern für ihr Engagement. Ehrenamtliche werden auch zukünftig mit zahlreichen Eigenleistungen zur Fertigstellung des Platzes beitragen. „Die Horster wollen als Gemeinschaftsarbeit ein Rankgerüst schmieden und eine Betonfigur für die nördliche Rasenfläche gestalten“, sagte Holznagel.

Umgestaltung Dorfplatz Horst

Ehrenamtliche entfernen die Mauer am Kellereingang des Stadtarchivs.Die Stadt stellt nach dem Ratsbeschluss für die Umgestaltung des Horster Dorfplatzes im Haushalt 2014 80.000 Euro zur Verfügung. Wegen Änderung der Pläne stockt die Stadt die Summe um 42.000 Euro auf.

GCN/bs (Stadt Garbsen)

Teilen Sie diesen Beitrag: