Start > Polizeimeldungen-Garbsen > Raub in Berenbostel
4 zwanzigjährige Insassen schwer verletzt (Themenfoto)
Polizeimeldungen-Garbsen

Raub in Berenbostel

Raub in Berenbostel – Zwei Männer überfallen Radfahrer und rauben Handy

Am 26.02.2017, gegen 03.00 Uhr, greifen zwei Männer (beide 180cm; einer blonde Haare, der andere schwarze Haare, beide sprechen deutsch mit Akzent) einen Radfahrer in der Siemensstraße (Garbsen OT Berenbostel) in Höhe des Aldi-Marktes an, als dieser gerade von seinem Rad gestiegen war.

Sie bringen ihn zu Boden und treten und schlagen auf ihn ein. Das Opfer (23 Jahre, deutsch, aus Garbsen) erleidet Prellungen und die Schulter wird ausgerenkt.

Außerdem wird ein goldenes Handy Samsung Galaxy A5 entwendet (Schaden ca. 300,-€).

Das Opfer begibt sich selbständig nach Hause und lässt sich anschließend im Nordstadtkrankenhaus ambulant behandeln.

2,5 Stunden später sucht das Opfer zusammen mit Mutter und Bruder den Tatort erneut auf, um eine Fahrradlampe zu suchen, die dort liegen geblieben ist. Währenddessen gehen zwei Männer zum Haus Liebermannstraße 2, Garbsen OT Berenbostel.

Das Opfer erkennt diese als Täter eindeutig wieder und ruft die Polizei.

Als die Polizei eintrifft, sind die Personen bereits im Haus verschwunden und im 3.OG geht Licht an.

Bei den Tätern handelt es sich um zwei Männer (20 und 22 Jahre aus Garbsen OT Berenbostel und Hamm).

Bei einer anschließenden richterlich angeordneten Durchsuchung kann das Handy nicht aufgefunden werden.

Außerdem bestreiten beide Männer, etwas mit der Tat  zu tun zu haben.

Die Polizei in Garbsen bittet Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, sich mit ihr unter der bekannten Telefonnummer 05131/7014515 in Verbindung zu setzen.

 

 

 

Teilen Sie diesen Beitrag: