Start > Polizeimeldungen-Garbsen > Raubüberfall in Berenbostel
4 zwanzigjährige Insassen schwer verletzt (Themenfoto)
Polizeimeldungen-Garbsen

Raubüberfall in Berenbostel

Das Opfer war um 13.15 Uhr mit seinem Fahrrad in der Porschestraße unterwegs, als es von zwei Männern angesprochen wurde und daraufhin vom Fahrrad stieg. Es wurde ihm sofort von einem der Täter ein Springmesser vor die Brust gehalten und Geld gefordert. Aus Angst händigte es 250,- Euro aus, die kurz zuvor bei der Sparkasse abgehoben wurden. Nach der Geldübergabe flüchteten die beiden Täter in Richtung Hornbach.

Beschreibung der Beschuldigten:
1. Person: (Mann mit dem Messer) Etwa 25 Jahre alt, 180 cm groß, schlank, südländische Erscheinung, dunkler Teint, Bartträger, bekleidet mit einer schwarzen Kapuzenjacke mit Fellbesatz an der Kapuze schwarze Jeans und Turnschuhe mit heller Sohle.
2. Person: Etwa 15-16 Jahre alt, 165 cm groß, schlank, südländische Erscheinung, dunkler Teint, bekleidet mit blau-weißer Kapuzenjacke (Trainingsjacke) blauer Jeans mit seitlichen Taschen und roten Schuhen.

Nach Angaben des Opfers sprachen die Männer mit ausländischem Akzent.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Garbsen unter Telefon 05131 / 701 4515 entgegen. Die Polizeistation Berenbostel ist tagsüber unter der Telefonnummer 05131/ 465900 zu erreichen.

(GCN)

Teilen Sie diesen Beitrag: