Start > Aktuelles > Mobile Jugendarbeit stellt neues Spielmobil vor
Mobil
Aktuelles

Mobile Jugendarbeit stellt neues Spielmobil vor

Damit bekommt der seit vielen Jahren eingesetzte Bauwagen der Mobilen Jugendarbeit Verstärkung: Erste Anlaufstation für das Spielmobil war in der vergangenen Woche der Spielplatz Auf der Höchte in Havelse. Dort wurde es sofort von Nico (7), Kevin (10) und ihren Freunden John-Luca (7), Latisha (10) und Alyha (12) in Beschlag genommen.

„Das rote Spielmobil kann nicht nur jede Menge Spielgeräte befördern, sondern ist viel variabler einsetzbar“, sagt Markus Heuer von Abteilung Jugend und Integration. „Es kann auch an Standorten genutzt werden, die für den Bauwagen nicht zu erreichen sind – sozusagen als kleiner Bruder des Jukimob, das für die Region unterwegs ist.“

Der Mercedes Benz, Jahrgang 1987, ist für die neuen Aufgaben komplett entkernt worden und hat nun unter anderem Platz für Waveboards und Helme, Pedalos, Kreisel, Streethockeyschläger und andere Bewegungsgeräte. Acht bis zehn Kinder können in der Mannschaftskabine hinter dem Fahrer sitzen. „Das Fahrzeug inspiriert die Kinder auch zu Rollenspielen“, sagt Heuer. Für Jens Beichel, seinen Kollegen aus der Mobilen Jugendarbeit, erfüllt sich mit dem Fahren des ehemaligen Feuerwehrautos ein Kindheitstraum. „Und es ist schon nicht mehr aus unserer Arbeit wegzudenken“, sagt Beichel.

 

(GCN)

Teilen Sie diesen Beitrag: