Start > Aktuelles > Graffiti-Art-Projekt der Mobilen Jugendarbeit
Aktuelles

Graffiti-Art-Projekt der Mobilen Jugendarbeit

Dieses Graffiti-Art-Projekt ist eine Kooperations-Aktion zwischen Mobiler Jugendarbeit der Stadt und der Schule. Besonders erwähnenswert: Die Eigentümergemeinschaft des Garagenhofes am Theodor-Lessing-Ring hat der Mobilen Jugendarbeit nicht nur die Fläche zur künstlerischen Gestaltung angeboten, sie unterstützt das Projekt auch finanziell. Zwei Klasse aus dem sechsten und siebten Jahrgang der IGS Garbsen haben zusammen mit ihren Lehrern Motive ausgewählt und vorgezeichnet, mit denen sie in der kommenden Woche die Wand nach ihren Vorstellungen mit fröhlichen Themenwelten verschönern wollen. Angeleitet werden sie dabei von zwei Graffiti-Künstlern.

Einer davon ist Michel Pietsch („Cren-Art“), der schon in den vergangenen Jahren vier große Graffiti-Projekte in Zusammenarbeit mit der Mobilen Jugendarbeit und den Stadtwerken Garbsen durchgeführt hat. Der zweite Künstler ist Stefan Hoch. Auch er hat als Graffiti- und Streetart-Künstler bereits viele Workshops und Projekte mit Kindern und Jugendlichen angeleitet.

Start der Arbeiten ist am Montag, 19. September, um 9 Uhr. Vom Montag bis Freitag wird dann immer von 9 bis 15.30 Uhr vor Ort gearbeitet. Ein gemeinsamer Abschluss ist für Freitag, 23. September, um 12 Uhr geplant. Dann sind alle beteiligten Schüler sowie einige der Anwohner vor Ort.

Für Fragen zum Projekt ist Evelyn Körting, Mitarbeiterin der Mobilen Jugendarbeit, unter den Rufnummern (0 51 31) 70 77 20 sowie (01 63) 1 47 73 48 telefonisch zu erreichen.

 

(GCN)

Teilen Sie diesen Beitrag: