Start > Aktuelles > Auf der Horst: Rundgang zur Geschichte
Aktuelles

Auf der Horst: Rundgang zur Geschichte

Bei einem Rundgang am Freitag, den 23. September, führen Stadtarchivarin Rose Scholl und Quartiersmanager Marc Müller-de Buhr um 14:30 Uhr durch den Stadtteil und zeigen Orte, an denen sich der Wandel des Quartiers, aber auch der Alltag der Erstbewohner, entdecken und nachfühlen lassen.

Der Rundgang beginnt am Planetenring gegenüber der Stadtbahnhaltestelle Auf der Horst – Friedhof. Marc Müller-de Buhr bringt viel Wissen über die heutige Entwicklung und über zukünftige Pläne mit, und Rose Scholl hat historische Fotos im Großformat im Gepäck, die den Wandel vor Ort eindrucksvoll vor Augen führen. Die Autorin des Buchs „Der Griff nach den Sternen“ berichtet unter anderem, wie das einstige Vorzeigeprojekt des Bundesbauministeriums auf hannoverschen Reißbrettern entstanden ist. Doch auch Alltägliches aus der Vergangenheit wird lebendig: Wie und wo konnten die Erstbewohner einkaufen, wie kamen sie von der „grünen Wiese“ in die Stadt, wo spielten die Kinder und warum war der „Abenteuerspielplatz“ vielen Politikern ein Dorn im Auge? Quartiersmanager Marc Müller-de Buhr weiß zudem zu berichten, was sich seit der Aufnahme in das Städtebauprojekt „Soziale Stadt“ verändert hat.

Am Ziel im Planetencenter ist ein Ausklang im Planetencafé vorgesehen, wo Marktleiter Roger Dobler Plätze für bis zu 25 Teilnehmer reserviert hat. Der Verzehr geht auf eigene Kosten. Das Stadtarchiv bittet um Anmeldung bis Donnerstag, 22. September, unter Telefon (0 51 31) 45 44 25 oder per E-Mail an stadtarchiv@garbsen.de. Die Führung ist kostenfrei.

 

(GCN)

Teilen Sie diesen Beitrag: