Start > Polizeimeldungen-Garbsen > Aufgeklärte Verkehrsunfallflucht
Polizeimeldungen-Garbsen

Aufgeklärte Verkehrsunfallflucht

Basierend auf dem derzeitigen Ermittlungsstand fuhr der 41-jährige alkoholisierte Unfallverursacher mit seinem weißen Kleintransporter gegen den am rechten Fahrbahnrand stehenden Pkw der Geschädigten. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das geparkte Fahrzeug (Mitsubishu, Schadenshöhe ca. 2.500€) nicht unerheblich beschädigt. Der Beschuldigte setzte seine Fahrt in Richtung seiner Wohnanschrift fort. Dort wurde er im weiteren Verlauf, auch aufgrund von vorhandenen Zeugenaussagen, in dessen Wohnung angetroffen.

Die Person war zu diesem Zeitpunkt deutlich alkoholisiert. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,39 Promille. Aufgrund dessen wurde im weiteren Verlauf eine Blutprobe entnommen. Er muss sich nun, aufgrund der Gesamtumstände, wegen des Verdachtes der „Gefährdung des Straßenverkehrs“ i.Z.m. Trunkenheit sowie dem „Unerlaubten Entfernen vom Unfallort“ verantworten. Des weiteren wurde der Führerschein des Beschuldigten vorläufig eingezogen. Er darf daher vorerst keine Kraftfahrzeuge im Öffentlichen Verkehr bewegen. Eventuelle Zeugen werden gebeten sich bei der örtlichen Polizei Garbsen unter der 05131-701 4520 zu melden.

(GCN)

Teilen Sie diesen Beitrag: