Start > Aktuelles > Julius-Club lädt zur Abschlussfeier ein
julius 02
Aktuelles

Julius-Club lädt zur Abschlussfeier ein

Das Konzept des Julius-Club ist „lesen und selbst schreiben“. Nicht nur mindestens zwei Bücher mussten die Mitglieder lesen, sondern auch eine kleine Rezension schreiben.

29 Bücher in acht Wochen – so viel lasen die beiden Rekordhalterinnen des Juluis Clubs 2016, Freda Weeken und Denis-Desiree Senyurt.

„Besonders spannend fand ich das Buch ,Juwel'“ sagte Freda, während Denise-Desiree „Changers“ am besten gefallen hat. Für die beiden gab es als Dank nicht nur Lese-Nachschub fürs eigene Bücherregal sondern, wie für alle Teilnehmer, ein Notizbuch für die nächsten persönlichen Geschichten.

Der Julius-Club („Jugend liest und schreibt“) ist ein Projekt der VGH-Stiftung und der Büchereizentrale Niedersachsen, das in 52 öffentlichen Bibliotheken Niedersachsens stattfindet. Das Projekt richtet sich an Jugendliche im Alter von elf bis 14 Jahren und soll neben Lesespaß auch Ausdrucksfähigkeit und Textverständnis stärken.

(Bild: Sigrid Fährmann Tubbe ( links) und Thommi Baake gratulieren Freda Weeken (Zweite von links) und Denis-Desiree Senyurt zum Leserekord)

(GCN)

Teilen Sie diesen Beitrag: