Start > Aktuelles > Zwei Verletzte bei Wohnungsbrand
Aktuelles

Zwei Verletzte bei Wohnungsbrand

Gegen 03.15 Uhr meldeten aufmerksame Nachbarn einen sichtbaren Feuerschein und einen ausgelösten Rauchwarnmelder im Nachbarhaus in der Wohnsiedlung Alter Gutshof im Stadtteil Marienwerder. Aufgrund der Meldungen entsandte die Regionsleitstelle zwei Löschzüge der Berufsfeuerwehr, die Freiwillige Feuerwehr Stöcken, drei Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug zur Einsatzstelle.
Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte hatten sich die drei Hausbewohner des Reihenhauses schon selbständig ins Freie gerettet. Ein Angriffstrupp ging unter Atemschutz sofort ins erste Obergeschoß und löschte das brennende Mobiliar.
Die 48-jährige Bewohnerin und ihr 18-jähriger Sohn erlitten eine Rauchgasvergiftung, sie wurden vom Notarzt behandelt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei hat ihre Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Nach ersten Schätzungen wird der Schaden auf 90.000€ beziffert. Die Feuerwehr und der Rettungsdienst waren mit 17 Fahrzeugen und 47 Einsatzkräften im Einsatz.

(GCN)

Teilen Sie diesen Beitrag: