Start > Aktuelles > Stadt bietet Geschirrmobil an
Aktuelles

Stadt bietet Geschirrmobil an

Das Geschirrmobil verfügt über 250 Kaffeebecher und ebenso viele Mittelteller, 150 große und tiefe Teller sowie entsprechendes Besteck, unterschiedliche Gläser und eine Kaffeemaschine für bis zu 40 Tassenfüllungen. Zwei Industriespülmaschinen mit einer Spülzeit von rund acht Minuten, ein Fettabscheider und eine Vorspülwanne gehören ebenfalls zur Ausstattung.

Erworben wurde das Geschirrmobil bereits 1992 in einer Kooperation mit aha. „Wir wollen damit helfen, die Flut von Papp- und Plastikgeschirr bei Veranstaltungen zu verringern“, sagt Uwe Witte, Leiter der städtischen Kulturabteilung.
Garbsener Vereine und Privatpersonen zahlen für eine eintägige Veranstaltung 60 Euro Miete, für jeden weiteren Tag 40 Euro. Für Garbsener Gewerbebetriebe betragen die Mietkosten 240 beziehungsweise 155 Euro. Für auswärtige Mieter gelten höhere Tarife. Zudem ist eine Sicherheitsleistung zu hinterlegen. Auch die Anmietung einzelner Geschirrteile ist möglich.
Das Geschirrmobil muss bei einem Verwalter in Altgarbsen abgeholt und nach der Nutzung dorthin zurückgebracht werden. Hierfür wird ein Fahrzeug mit Anhängerkupplung benötigt. Voll beladen beträgt die Anhängelast etwa 2000 Kilogramm, leer rund 1600 Kilogramm.
Informationen gibt Heike Grote von der Stadt Garbsen unter Telefon (0 51 31) 7 07 – 3 03 und nach einer E-Mail an heike.grote@garbsen.de. Sie nimmt auch Mietanfragen entgegen.

(GCN)

Teilen Sie diesen Beitrag: