Start > Polizeimeldungen-Garbsen > Gefährliche Verfolgungsjagd
Polizeimeldungen-Garbsen

Gefährliche Verfolgungsjagd

Im Rahmen der Verfolgungsfahrt mit bis zu 180 Km/h kam es zu zahlreichen gefährlichen Situationen. So missachtete der Fahrer gegen 04.40 Uhr das für ihn geltende Rotlicht auf der B6 in Höhe der Roten Reihe und später in Höhe der Molkereistraße. Dabei bremste er nicht, sondern fuhr mit unverminderter Geschwindigkeit über die jeweiligen Kreuzungen.

Die Flucht führte ihn dann weiter über die B6 in das Stadtgebiet Neustadt und weiter bis in die Ortschaft Eilvese. Von da aus ging es wieder zurück nach Himmelreich und über die B6 in Richtung Hannover. In Höhe der Philipp-Reis-Straße (Burger King) missachtete er erneut, gegen 05.00 Uhr, das für ihn geltende Rotlicht und überquerte die Kreuzung mit hoher Geschwindigkeit. Nur durch eine Gefahrenbremsung des Querverkehrs konnte ein Zusammenstoß verhindert werden. Anschließend fuhr er weiter Richtung Berenbostel und beendete seine Flucht in Höhe des Bürger Parkes in Berenbostel an der Hermann-Löns-Straße.

Die Polizei in Garbsen sucht nun insbesondere die Zeugen an der Kreuzung von Burger King, denen der Fahrer die Vorfahrt genommen hat und die nur durch eine Notbremsung einen schlimmen Verkehrsunfall verhindern konnten.

Wer gefährdet wurde oder sonst sachdienliche Hinweise zu diesem Fall geben kann, setze sich bitte mit der Polizeiinspektion Garbsen unter Telefon 05131 / 701 4515 in Verbindung.

(GCN)

Teilen Sie diesen Beitrag: