Start > Aktuelles > Gastfamilien für Austauschschüler gesucht
austauschschueler yes
Aktuelles

Gastfamilien für Austauschschüler gesucht

Im vergangenen Jahr haben zwei von YFU vermittelte Austauschschüler aus Mexiko und Aserbaidschan ihr Austauschjahr bei weltoffenen Familien in Garbsen verbracht. „Wir freuen uns sehr über die große Gastfreundschaft der Garbsener“, so Joachim Wullenweber, Leiter des Gastfamilienprogramms von YFU. „Ich hoffe, dass sich auch im kommenden Schuljahr wieder viele Menschen aus Garbsen ein Stück weite Welt nach Hause holen möchten und einen Austauschschüler bei sich aufnehmen werden.“

YFU-Austauschschüler sind zwischen 15 und 18 Jahre alt und besuchen während ihres Austauschjahres eine örtliche Schule. Sie alle haben sich für Deutschland als Gastland entschieden, weil sie Land und Leute ganz persönlich kennenlernen möchten. Gastfamilien für Austauschschüler entdecken eine neue Kultur in den eigenen vier Wänden und bereichern ihr Familienleben um ein internationales Mitglied auf Zeit. Besonderer Luxus oder ein Besichtigungsprogramm werden nicht erwartet – viel wichtiger ist die herzliche Aufnahme und Integration des Jugendlichen in die Familie. Dabei spielt die Wohnlage und die Familienzusammensetzung grundsätzlich erst einmal keine Rolle.

Alle Schüler besitzen bei Ankunft in ihrer Gastfamilie zumindest grundlegende Deutschkenntnisse. YFU bereitet sowohl Austauschschüler als auch Gastfamilien auf das gemeinsame Jahr vor und steht ihnen währenddessen bei allen Fragen mit persönlicher Betreuung vor Ort zur Seite.

Wer für einen Zeitraum zwischen drei und elf Monaten einen Jugendlichen aufnehmen möchte, kann sich – gern möglichst bald – bei YFU melden: Telefon: 040 227002-0, E-Mail: gastfamilien@yfu.de. Weitere Informationen auch im Internet unter: www.yfu.de.

Über YFU:
Das Deutsche Youth For Understanding Komitee e.V. (YFU) organisiert seit über 50 Jahren langfristige Jugendaustauschprogramme weltweit. Zusammen mit Partnerorganisationen in rund 50 Ländern setzt sich YFU für Toleranz und interkulturelle Verständigung ein. Seit der Gründung im Jahr 1957 haben insgesamt rund 60.000 Jugendliche an den Austauschprogrammen teilgenommen. YFU ist ein gemeinnütziger Verein und als Träger der freien Jugendhilfe anerkannt.

(GCN)

Teilen Sie diesen Beitrag: