Start > Aktuelles > Wettbewerb „Ohne CO² Mobil“
Aktuelles

Wettbewerb „Ohne CO² Mobil“

Die Aktion dauert von Sonntag, 29. Mai, bis Sonntag, 12. Juni. In den vergangenen Wochen haben Garbsens Umweltbeauftragte Christina Haupt, ihr Kollege Thomas Wünsche, Markus Heuer von der Abteilung Jugend und Integration sowie Hans-Werner Meyer vom ADFC kräftig in Schulen, Horten, Kitas, Firmen und Vereinen, aber auch bei Rathausmitarbeitern für die Aktion geworben. Aktuell sind bereits 1513 Teilnehmer dabei. „Da ist noch Luft nach oben“, sagt Haupt.

Zugesagt haben bereits Kitas und Horte, 65 Schulklassen sowie zwölf ADFC-Teams. Allein die IGS stellt 433 Teilnehmer. Bei der Aktion zählt jeder Kilometer: Nicht nur der mit dem Fahrrad zurückgelegte, sondern auch auf dem Roller und sogar jeder Laufkilometer. Jeder Kilometer wird umgerechnet auf den CO²-Ausstoß eines Autos. „Wenn jeder der bisher gemeldeten Teilnehmer an 15 Tagen zehn Kilometer täglich fährt, sind das 226.950 Kilometer“, veranschaulicht Haupt. „Das entspricht 36 Tonnen CO²“. Zum Vergleich: Im vergangenen Jahr hat Wennigsen mit 110 000 Kilometern gewonnen. Mitmachen können alle Garbsener: „Ob Nachbarn, Freunde oder Kollegen: wir wollen ganz Garbsen mobilisieren – und gewinnen“, sagt die Umweltbeauftragte.

„Das Thema Radverkehr hat für Garbsen eine herausragende Bedeutung“, sagt Dirk Perschel, Leiter des Fachbereichs, Umwelt, Verkehr und Stadtgrün.“„Die Aktion ist ein aktiver Beitrag zum Klimaschutz.“ Bürgermeister Christian hat die Schirmherrschaft für die Aktion übernommen.

Ab Montag, 13. Juni, können die Teilnehmer ihre Ergebnisse an Haupt, Heuer oder den ADFC schicken. Die Siegerehrung ist für Freitag, 17. Juni, um 10 Uhr auf dem Rathausplatz geplant. In fünf Kategorien gibt es unter anderem Geldpreise, Kinokarten und Büchergutscheine zu gewinnen. Die Person, die die meisten Kilometer fährt, erhält einen Gutschein von einem lokalen Fahrradhändler im Wert von 100 Euro.

Das Ergebnis für das Stadtradeln wird an die Region gemeldet. Die Aktion ist eine Art Umwelt-Stadtwette. Erstmals beteiligen sich alle 20 Regions-Kommunen daran. Auftakt der Aktion bildet eine Sternfahrt am Sonntag, 29. Mai, um 10 Uhr auf dem Rathausplatz. Die Teilnehmer fahren über den – gesperrten – Westschnellweg in die Innenstadt von Hannover. Die Registrierung für das Stadtradeln ist auch online möglich auf www.stadtradeln.de. Weitere Informationen geben Haupt unter Telefon (0 51 31) 7 07 – 3 60, Heuer unter Telefon (0 51 31) 7 07 – 5 72 und Meyer unter Telefon (0 51 31) 5 57 84.

(GCN)