Start > Aktuelles > Vereine gehen gegen das Finanzamt vor
tusgarbsen
Aktuelles

Vereine gehen gegen das Finanzamt vor

[divider margin=“0 2em 0 2em“]

[dropcap color=“#991914″ ]N[/dropcap]ach einem Telefonat mit dem 1. Vorsitzenden des TuS Garbsen, Martin Marofhke, haben wir erfahren, dass der Verein gegen die Besteuerung vorgehen will und sogar bereits an das Finanzministerium geschrieben hat, jedoch unbeantwortet. Je höher die Anzahl der Plätze des Vereins, desto höher die Zuschüsse und somit auch die Steuern. Der TuS Garbsen verfügt über drei Plätze. Andere Garbsener Sportvereine haben sogar noch mehr Plätze. Deshalb haben sich der TuS Garbsen, TSV Horst, SV Wacker Osterwald, MTV Meyenfeld und SV Frielingen zusammengeschlossen, um gemeinsam der Besteuerung entgegen zu wirken. Der 1. Vorsitzende vom TuS Garbsen, Martin Marofhke, teilte uns mit, dass mithilfe von Beratern und Steuerrechtsexperten ein Einspruch verfasst wird. Außerdem werden auch alle anderen Vereine in Kenntnis gesetzt, sodass die Garbsener Vereinen kollektiv gegen die Besteuerung vorgehen können.

(GCN)