Start > Aktuelles > Neues Kalle-Kursprogramm liegt vor
Kulturhaus Kalle
Aktuelles

Neues Kalle-Kursprogramm liegt vor

[divider margin=“0 2em 0 2em“]

[dropcap color=“#991914″ ]M[/dropcap]usik, Kunst, Kultur – das Kulturhaus Kalle, An der Feuerwache 3-5, bietet seit 2012 ein vielfältiges Freizeitangebot und Veranstaltungen für bereits Kreative und die, die sich erstmals künstlerisch und musikalisch anregen lassen wollen. Auf zwei Etagen und rund 750 Quadratmetern haben sich im Kalle mehr als ein Dutzend Vereine und Organisationen eingerichtet: von der Musik- und Kunstschule über verschiedene Vereine bis hin zu lokalen Künstlern. Druckfrisch liegt jetzt das neue Programm des Kulturhauses Kalle für die Monate April bis Juni vor – mit fast 40 Kursen.
Außer vielen etablierten Angeboten der Musik- und Kunstschule, darunter Musikworkshops, Töpferkurse, Öl- und Acrylmalerei sowie das Zeichnen von Mangas, gibt es auch einige ganz neue Aktionen. Fernanda Noll vermittelt in ihrem Workshop die Grundtechniken des afrikanischen Tanzes, wie er in Angola getanzt wird. Kursbeginn ist am Montag, 4. April, 18 bis 19.30 Uhr im Konzertsaal des Kalle. Jeweils am letzten Donnerstag des Monats öffnet das neue „Porzellancafé“: Andrea Roppelt gibt den Teilnehmern nach Kaffee und Kuchen Tipps zum Bemalen und Glasieren von beispielsweise Bechern, Tellern und Krügen mit speziellen Farben und einer transparenten Glasur. Anschließend werden die Stücke im Keramikofen des Kalle gebrannt.
Außerdem ist geplant, eine Fotogruppe im Kalle zu etablieren. Einmal im Monat treffen sich Interessierte zum Erfahrungsaustausch und zur Planung gemeinsamer Foto-Touren. Dazu passend ist die neue Ausstellung des Fototeams Garbsen zum Thema Bewegung, die ab dem 12. Juni im Kalle zu sehen ist. Kurse für kreatives Schreiben gibt es an künftig fünf Montagabenden und auch als Wochenendkurs an zwei Sonnabendvormittagen. Verschiedene informative Vortragsveranstaltungen, unter anderem zum Pflegestärkungsgesetz und zu Tipps für Rad- und Autofahrer der Altersklasse 50Plus, runden das Kalle-Programm ab.
Das komplette Kalle-Programm ist im Internet auf garbsen.de zu finden. In Kürze liegt es auch in vielen Einrichtungen der Stadt in gedruckter Form aus.
Weitere Informationen geben das Team der Musik- und Kunstschule unter Telefon (0 51 31) 7 07 – 3 01 und Susanne Michel unter Telefon (01 57) 57 99 22 11 und per E-Mail an toepfersuse@googlemail.com.

(GCN)